Home › Das Unternehmen › Presse › Pressemitteilungen › 2009 › Mitteilung
18. Februar 2009

QSC verdoppelt Softswitchkapazität im NGN

Weiterer Softswitch SX3000 von Huawei ermöglicht QSC die Vermittlung von nun zwei Mal 16 Millionen Gespräche pro Stunde.

Köln, 18. Februar 2009. Die QSC AG, bundesweiter Telekommunikationsanbieter mit eigener Next Generation Network (NGN) Infrastruktur, verdoppelt ihre Kapazitäten im Sprachbereich um einen weiteren redundanten Softswitch des chinesischen Telekommunikationsausrüsters Huawei und trägt damit dem stetigen Wachstum in ihrem Netz Rechnung.

Die Softswitche gehören zu den wichtigsten Komponenten in einem Next Generation Network. Sie vermitteln ankommende und abgehende Anrufe an die im Netz positionierten "Media-Gateways", die Gespräche in die Netze anderer Betreibern übermitteln.

"Mit den nun zusätzlich installierten Softswitchen haben wir unsere Core-Kapazitäten im Netz verdoppelt und sind jetzt in der Lage, zwei Mal 16 Millionen Gespräche pro Stunde zu vermitteln", erklärt Frank Thelen, Leiter TK der QSC AG.

Um die Ausfallsicherheit zu gewährleisten, sind Softswitche immer redundant, also zweifach, an unterschiedlichen Standorten im Netz positioniert. Damit wird die genannte Carrier-Class-Verfügbarkeit, eine kalkulatorische Ausfallsicherheit von 99,99983 Prozent sichergestellt. Das entspricht maximal etwa 54 Sekunden Ausfall pro Jahr.

"Die Erweiterung kommt dabei auch unseren Wholesale-Partnern zu Gute, die bereits große Anteile ihres eigenen VoIP Sprachverkehrs über das QSC-Netz leiten. Huawei hat sich in der Vergangenheit als flexibler und zuverlässiger Lieferant für die notwendige Technologie erwiesen, so dass die Entscheidung für Huawei außer Frage stand", ergänzt Frank Thelen.

"Es freut uns ganz besonders, dass sich das QSC-Netz zu einem der größten und leistungsfähigsten Next-Generation-Netze entwickelt hat. Wir werden die QSC auch weiterhin, in gewohnt kooperativer Art und Weise, mit maßgeschneiderten Lösungen und Services für eine starke Marktposition unterstützen", so Walter Haas, CTO Huawei Deutschland GmbH.

Das Next Generation Network ermöglicht der QSC AG unter anderem die kosteneffiziente Realisierung IP-basierter Dienste wie IP-Centrex-Anwendungen oder die Kommunikationssteuerung für virtuelle Call Center. Mit dem nun erfolgten Ausbau trägt QSC dem stetigen Wachstum in diesem Markt Rechnung und sieht sich mit ihrem bereits vor vier Jahren etablierten All-IP-Einsatz hin zu einem unabhängigen NGN-Betreiber bestätigt.

Kurzprofile:

Die QSC AG (QSC), Köln, bundesweiter Telekommunikationsanbieter mit eigenem Breitband-Netz, bietet Unternehmen aller Größenordnungen sowie anspruchsvollen Privatkunden die gesamte Palette hochwertiger Breitbandkommunikation an. QSC realisiert komplette Standort-Vernetzungen (VPN) inklusive Managed Services, betreibt Sprach- und Datendienste auf Basis des Next Generation Netzwerks (NGN) und stellt Standleitungen in verschiedensten Bandbreiten zur Verfügung - bis hin zu 400 Mbit/s per Richtfunk-Technologie. Darüber hinaus liefert der Netzbetreiber im Wholesale-Geschäft nationalen und internationalen Carriern, ISP sowie markenstarken Vertriebspartnern im Privatkundenmarkt entbündelte DSL-Vorprodukte. QSC bietet ihre Leistungen nahezu flächendeckend an, erreicht mit dem eigenen Breitband-Netz allein über 200 Städte mit mehr als 40.000 Einwohnern in Deutschland und beschäftigt derzeit 700 Mitarbeiter. QSC ist im TecDAX gelistet.

Weitere Informationen finden Sie unter www.qsc.de

Huawei Technologies ist ein führender Anbieter innovativer Lösungen für Telekommunikationsnetzwerke der nächsten Generation. International sind 36 der 50 führenden Netzwerkbetreiber Kunden von Huawei. Damit sind Produkte und Lösungen des Unternehmens weltweit bei mehr als einer Milliarde Nutzern im Einsatz. Huawei sieht seine Aufgabe darin, mit innovativen, maßgeschneiderten Produkten, Diensten und Lösungen langfristigen Mehrwert und Wachstum für seine Kunden zu schaffen.

Weitere Informationen finden Sie unter www.huawei.com/de

Weitere Informationen erhalten Sie bei:

QSC AG
Dennis Knake
Mathias-Brüggen-Str. 55
50829 Köln
Fon: 0221/6698-285
Fax: 0221/6698-289
Mail: presse@qsc.de


Präsentation
QSC aktuell
IPfonie centraflex Video

Newsletter

Lassen Sie sich regelmäßig aktuelle Infos über die QSC AG und ITK-Themen per E-Mail schicken.

Newsletter abonnieren

Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt.