Home › Das Unternehmen › Presse › Pressemitteilungen › 2012 › Mitteilung
25. April 2012

Unternehmen zeigen zunehmend Interesse an Arbeitsplatzlösungen aus der Cloud

Köln, 25. April 2012. Immer häufiger setzen deutsche Firmen bei der Organisation ihres Arbeitsalltags auf Cloud-Anwendungen. Dabei erfreuen sich Web- und Videoconferencing besonders bei kleinen Unternehmen hoher Beliebtheit. Isolierte cloudbasierte Mail- und Telefonielösungen werden zwar noch zögerlich umgesetzt, das Interesse an kompletten virtualisierten Arbeitsplatzlösungen hingegen ist groß. Zu diesem Ergebnis kommt die aktuelle, von der QSC AG unterstützte PAC-Studie "Communication & Collaboration aus der Cloud", für die über 200 ITK-Verantwortliche in Unternehmen mit mindestens 20 Mitarbeitern in Deutschland befragt wurden.

Jedes zweite Unternehmen zeigte der Studie zufolge Interesse an Arbeitsplatzlösungen aus der Cloud. Jedes zehnte Unternehmen nutzt bereits netzbasierte Collaborations-Lösungen am Arbeitsplatz.

Die Ergebnisse der Studie spiegeln auch die Erfahrungen von QSC wider, die mit eigenen cloudbasierten Kommunikationslösungen wie IPfonie centraflex oder der neuen, noch im Betastadium befindlichen Plattform "cospace", am Markt agiert.

"Das vergangene Jahr hat uns deutlich gezeigt, dass die Kunden offener für cloudbasierte Arbeitsplatzlösungen geworden sind und dieses Thema verstärkt selber nachfragen. Besonders wenn es um die mobile und flexible Integration von Außendienst- und Home-Office-Mitarbeitern geht", sagt Heinz-Jürgen Eßer, Produktmanager bei QSC.

Die primären Vorbehalte gegenüber Cloud-Konzepten liegen laut Studie in einer erhöhten Abhängigkeit von der Verfügbarkeit des Internets sowie rechtlichen Unsicherheiten.

In punkto Verfügbarkeit des Internets ist gerade QSC als Netzbetreiber und Anbieter moderner Cloud-Lösungen zugleich ein idealer Partner. Denn, so Heinz-Jürgen Eßer "wir sind in der Lage, Ende-zu-Ende-Lösungen, also vom Internetanschluss bis hin zur Cloud-Anwendung aus einer Hand anzubieten. Redundanzkonzepte mit unterschiedlichen Anbindungswegen - zu Lande oder per Richtfunk - sind ebenfalls kein Problem."

Auch bezüglich rechtlicher Themen sieht Heinz-Jürgen Eßer QSC gut aufgestellt: "Als mittelständischer ITK-Anbieter mit Rechenzentren nur in Deutschland haben unsere Kunden die Gewissheit, dass ihre Daten nach den strengen deutschen Datenschutzvorschriften gesichert werden."

Die Studie steht jetzt im Internet kostenlos zur Verfügung

Kurzprofil: QSC
Die QSC AG, Köln, bietet mittelständischen Unternehmen umfassende ITK-Services - von der Telefonie, Datenübertragung, Housing, Hosting bis zu IT-Outsourcing und IT-Consulting. Mit ihren Tochtergesellschaften INFO AG, einem IT-Full-Service Provider mit Sitz in Hamburg, und IP Exchange, Housing- und Hosting-Spezialist mit Sitz in Nürnberg, zählt die QSC-Gruppe zu den führenden mittelständischen Anbietern von ITK-Leistungen in Deutschland. QSC bietet maßgeschneiderte Managed Services für individuelle ITK-Anforderungen und ein umfassendes Produkt-Portfolio für Kunden und Vertriebspartner, das sich modular dem jeweiligen Kommunikations- und IT-Bedarf anpassen lässt. QSC bietet ihre Dienste auf Basis eines eigenen Next Generation Networks (NGN) an und betreibt eine Open-Access-Plattform, die unterschiedlichste Breitband-Technologien miteinander verbindet. Die QSC AG beschäftigt rund 1.300 Mitarbeiter und ist im TecDAX gelistet.

Weitere Informationen erhalten Sie bei:
Dennis Knake
Unternehmenskommunikation
QSC AG
Mathias-Brüggen-Str. 55
50829 Köln
Tel: +49 (0)221 66 98 285
Fax: +49 (0)221 66 98 5285
E-Mail: presse@qsc.de
www.qsc.de


Präsentation
QSC aktuell
IPfonie centraflex Video

QSC im Social Web

Eine Übersicht über unsere Aktivitäten im Social Web finden Sie in unserem

Social Media Newsroom

Newsletter

Lassen Sie sich regelmäßig aktuelle Infos über die QSC AG und ITK-Themen per E-Mail schicken.

Newsletter abonnieren

Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt.