QSC AG:Kommunikation für den Mittelstand – einfach, sicher, gut.

 

Flughafen München überwacht Energieverbrauch mit EnergyCams von Q-loud

  • Optimiertes Energiemanagement für Großverbraucher
  • Narrow-Band-IoT ermöglicht Einsatz an schwer zugänglichen Stellen
  • Vorstellung des Gemeinschaftsprojekts von Telefónica in Deutschland, Huawei und Q-loud auf Hannover Messe

Köln, 19. April 2018 – Um seine Energieeffizienz weiter zu steigern, stattet der Flughafen München derzeit in einem Testprojekt herkömmliche Strom- und Gaszähler mit den EnergyCams von Q-loud, einer Tochtergesellschaft der QSC AG, aus. Die EnergyCams digitalisieren analoge Energiezähler, indem sie die Zählerstände per Kamera und Texterkennung (OCR) auslesen und dann sicher in kurzen Zeitintervallen an die IoT-Plattform OceanConnect von Huawei übertragen. Der Flughafen München nutzt die Informationen, um einen genaueren Überblick über die verschiedenen Energieverbräuche zu haben und Optimierungspotenziale aufzudecken.

Live-Einsatz von NB-IoT am Münchener Flughafen

Für die Datenübertragung kommt dabei der neue Übertragungsstandard Narrow-Band (NB)-IoT zum Einsatz. „Die Technologie ermöglicht die Datenübertragung im Niedrigfrequenzbereich“, so Frank Thelen, Geschäftsführer Q-loud. „Die größten Vorteile dabei: Die übertragenden Geräte verbrauchen wenig Energie und können die Daten auch von schwer zugänglichen Orten aus übermitteln, wie es bei Mess- und Industrieanlagen oftmals der Fall ist.“ Zudem baue die Technologie auf dem bestehenden LTE-Standard auf, sodass keine zusätzliche Infrastruktur errichtet werden müsse. Q-loud hat dazu ihre EnergyCams um die NB-IoT-Funktionalität erweitert und die OceanConnect-Plattform von Huawei für die Aufnahme der Daten konfiguriert. Extra für das Pilotprojekt hat Telefónica Deutschland in seinem LTE-Netz am Flughafen München den NB-IoT-Standard implementiert.

Die Vernetzung von IoT-Geräten am Flughafen stellt eine besondere Herausforderung dar: So müssen die Geräte unter anderem über eine weit verteilte Fläche hinweg und in unterschiedlichen Gebäudestrukturen funktionieren, die hohen Sicherheitsanforderungen müssen eingehalten und die verschiedenen, bereits eingesetzten Frequenzbändern, dürfen nicht gestört werden. „Der erstmalige Live-Einsatz von Narrow-Band-IoT-Geräten in Deutschland zeigt, dass sich die Technologie bereits jetzt bewährt und bereit für den Einsatz in breiter Fläche ist. NB-IoT wird Geräte vernetzen, die bisher nicht technisch oder wirtschaftlich sinnvoll vernetzbar waren. Die Anzahl von IoT Use Cases wird dadurch signifikant zunehmen“, so Frank Thelen von Q-loud. 

Gesteigerte Energieeffizienz ohne Austausch der Zähler-Infrastruktur

Die EnergyCams von Q-loud kommen bei zahlreichen Unternehmen und Organisationen zum Einsatz, die ihre Zählerstände automatisiert und in häufigeren Intervallen als der jährlichen manuellen Ablesung erfassen möchten. Anhand der gewonnenen Daten sind die Firmen beispielsweise in der Lage, gezielt zu hohe Energieverbräuche aufzudecken. Zudem unterstützt eine genauere Energiedaten-Erhebung Unternehmen bei der Einführung eines Energiemanagementsystems gemäß ISO DIN ISO 50004 bzw. 50015. Die EnergyCams können die Daten in verschiedenen Funkstandards übermitteln – dazu zählen WLAN, LoRa-WAN (Long Range Wide Area Network) und jetzt auch Narrow-Band-IoT.

Weitere Informationen zur EnergyCam von Q-loud.

Q-loud auf der Hannover Messe, 23. - 27. April: 

  • Halle 6, Stand D18 (am Huawei-Stand)
  • Wunschtermine für Gespräche können im Kalender eingetragen werden.



Unternehmensprofil der Q-loud GmbH

We Connect Things – das ist die Mission der Q-loud GmbH, einem Tochterunternehmen der QSC AG. Hierzu bietet die Q-loud GmbH einen Full-Stack-Service zur Realisation von Smart Products und digitalen Geschäftsmodellen im Internet of Things (IoT). Das Ende-zu-Ende-Angebot umfasst Transformationsberatung, Soft- und Hardwarekompetenz, Standard-Hardware, nach IT-Analystenmeinung eine der führenden IoT-Plattformen, sowie Security bis hin zur Fertigung von Smart Products für den Weltmarkt. Als Tochterunternehmen der QSC AG profitiert die Q-loud GmbH von der jahrzehntelangen Erfahrung und Kompetenz in den Bereichen Cloud, Internet of Things, Consulting und Telekommunikation. TÜV- und ISO-zertifizierte Rechenzentren in Deutschland und ein bundesweites All-IP-Netz stehen für höchste Ende-zu-Ende-Qualität und Sicherheit.

Unternehmensprofil der QSC AG

Die QSC AG ist der Digitalisierer für den deutschen Mittelstand. Mit jahrzehntelanger Erfahrung und Kompetenz in den Bereichen Cloud, Internet of Things, Consulting, Telekommunikation und Colocation begleitet QSC ihre Kunden sicher in das digitale Zeitalter. Eine cloudbasierte Bereitstellung sämtlicher Services bietet erhöhte Schnelligkeit, Flexibilität und Verfügbarkeit. Eigene TÜV- und ISO-zertifizierte Rechenzentren in Deutschland sowie das bundesweite All-IP-Netz der QSC AG bilden dabei die Grundlage für höchste Ende-zu-Ende-Qualität und Sicherheit. Die Kunden profitieren von innovativen Produkten und Dienstleistungen aus einer Hand, die sowohl im Direktvertrieb als auch über Partner vermarktet werden.

Weitere Informationen erhalten Sie bei 

QSC AG
Arne Thull
Head of Investor Relations
Mathias-Brüggen-Str. 55
50829 Köln
T +49 221 669-8724
F +49 221 669-8009
invest@qsc.de
www.qsc.de


Zurück