QSC AG:Kommunikation für den Mittelstand – einfach, sicher, gut.

 

Tiscali steigt bei der italienischen QSC-Beteiligung NETCHEMYA ein

Cagliari, Köln, den 23.10.2001 - Tiscali SpA, das führende Internet Communication Unternehmen in Europa, hat für insgesamt EUR 4,55 Millionen 20% der Anteile an Netchemya S.p.A. von den Gründungsgesellschaftern erworben. Netchemya wurde im Jahr 2000 von der QSC AG, Deutschlands professionellem DSL-Anbieter, und Kiwi II Ventura Serviços Consultoria S.A. gegründet. Kiwi II ist eine von Elserino Piol, dem Gründer von Pino Venture Partners - Italiens führender Venture-Capital Gesellschaft im Technologie- u. Telekommunikations Sektor - , beratene Beteiligungsgesellschaft. Im Zuge der Transaktion verkaufte die  QSC AG 1.137.000 Aktien an Tiscali und reduzierte ihren Anteil von 30% auf etwas mehr als 25 %. Kiwi II hält künftig rund 55 % der Anteile

Netchemya plant den Aufbau einer DSL-Infrastruktur in Italien und die Vermarktung von DSL-Zugangsdiensten über Internet Service Provider, Telekommunikationsfirmen und Application Service Provider. Bereits heute verfügt Netchemya über einen Zugang zu über 200 Kollokationsräumen (Hauptverteiler) in 29 Städten mit ca 3.800.000 Leitungen. Zudem baut das Unternehmen bis Jahresende 15 sogenannte Metropolitan Service Center (MSCs) auf - unternehmenseigene Netzknotenpunkte - , die durch einen Backbone verbunden werden.  Noch vor der Jahreswende 2001/2002 beginnt Netchemya mit der Vermarktung von DSL-Dienstleistungen in Italien.
Italien ist aufgrund der erfolgversprechenden Regulierungssituation und fehlender Konkurrenz im Kabel-TV Bereich einer der interessantesten Märkte Europas für DSL-Dienste. Der Finanzvorstand der QSC AG, Markus Metyas, sieht den neuen Partner als ideale Ergänzung: "Mit Tiscali haben wir einen starken Partner gefunden, mit dem wir den Ausbau und die Implementierung von DSL-Diensten in Italien forciert vorantreiben können."

Hintergrundinformation:
Die QSC AG (QSC) ist ein professioneller DSL-Anbieter in Deutschland. Diese Technologie nutzt die "letzte Meile" auf Basis des entbündelten Netzzuganges und beschleunigt den Datenverkehr über die normale kupferbasierte Teilnehmeranschlussleitung auf ein Vielfaches der heute üblichen Geschwindigkeiten. QSC bietet Geschäfts- und Privatkunden breitbandige Standleitungsverbindungen in und aus dem Internet mit bis zu 2,3 Megabit pro Sekunde. Das Unternehmen hat bisher die 40 größten Städte Deutschlands mit seinem Breitband-Netz abgedeckt und erreicht damit über 20 Millionen potenzielle Nutzer.
Seit April 2000 ist QSC am Neuen Markt [QSC] in Frankfurt und der New Yorker Nasdaq [QSCG] notiert. Der Börsengang erhöhte das Eigenkapital um mehr als 280 Millionen Euro auf über 420 Millionen Euro.

Weitere Informationen erhalten Sie bei:

Investor Relations-Partner der QSC AG
Schumachers AG
Dorothee Kagelmann
Fon: 089/4892720
Fax: 089/48927212
E-Mail : qsc@schumachers.net


Zurück