Einblicke

Für unsere Kunden up to date

In unserer Branche ist ein stetiges Erlernen der aktuellen und - noch viel wichtiger - der Technologien von morgen unabdingbar. Um immer up to date zu bleiben, entwickeln wir mit unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter individuelle Schulungsplanungen. Dadurch werden die eigenen Stärken und Interessen optimal ausgeschöpft, gefördert und weiterentwickelt.

Mit der QSC Academy bieten wir allen Kolleginnen und Kollegen bedarfsgerechte und individuelle Weiterbildungen. Für den Bereich SAP Service & Consulting sind das unter anderem Trainings für Soft- und Hardskills. Letztere bestehen zum Beispiel aus fachlichen Schulungen oder Workshops in kleinen Teams zu Themen wie ABAP-Programmierung auf S/4HANA, Kennenlernen von neuen Technologien in Form von Arbeitskreisen oder Vorort-Schulungen im Schulungszentrum von SAP.

Doch was passiert in den Zeiten, in denen die Kolleginnen und Kollegen nicht vor Ort sein können? Auch wir bei QSC haben uns diese Frage gestellt. Schnell war klar: Es braucht Alternativen für die Vorort- und Präsenztermine, damit wir unsere Kundinnen und Kunden auch künftig fundiert und am Puls der Zeit beraten können.

Remote Learning als Alternative

Ich selbst bin ein großer Fan des Selbststudiums unter Einsatz von Remotezugängen. Remotezugänge ermöglichen den Fernzugriff auf einen Computer (Server) über einen anderen, ausführenden Computer (Client) und erfordern dabei keine Präsenz vor Ort. Wer in der SAP-Welt zu Hause ist, hat in diesem Kontext sicher auch schon vom SAP Learning Hub gehört. Kurzgesagt, beinhaltet dies das komplette Schulungsangebot von SAP im Remote-Zugriff inklusive aller Schulungssysteme. Die Möglichkeit, diese Angebote zu nutzen und mir dazu meine Zeit frei einzuteilen, ist mein absoluter Favorit!

Christian Lorey, Leiter SAP Supply Chain Execution

Ein Artikel von Christian Lorey
Leiter SAP Supply Chain Execution

"Ich selbst bin großer Fan des Selbststudiums unter Einsatz von Remotezugängen."

> Erfahre mehr über Christian

OpenSAP und Co.

Neue SAP-Technologien oder Schlagworte, die in aller Munde sind, wie Blockchain, künstliche Intelligenz, Artificial Intelligence oder Augmented Reality können über das Tool openSAP ausgewählt werden. In Form von Erklärvideos und Testreihen wird das Wissen an den User herangetragen. Somit werden auch komplexe Themen verständlich ausgedröselt. Ein Anschlusstest am Ende des Kurses stellt sicher, dass das Thema richtig verstanden wurde. Nicht nur für mich, sondern auch für meine Kolleginnen und Kollegen ist es wichtig, mit Bestehen des Tests das entsprechende Zertifikat zu erhalten. Ein Nachweis, den auch unsere Kundinnen und Kunden zu schätzen wissen.

Auch auf udemy.com wird das Angebot rund um SAP immer weiter ausgebaut. Hier schulen Mentoren mit Videos und Handouts, wobei das Lernsystem mitgebracht werden muss. Diese Herangehensweise eignet sich meiner Meinung nach besonders für eine kompakte Auffrischung oder zum Erlernen kleinerer gekapselter Inhalte.

Ich kann nicht gerade sagen, dass ich beruflich durch Home-Office bzw. weniger Präsenzterminen bei Schulungen weniger lerne. Im Gegenteil: Seit meinem Fulltime Home-Office-Einsatz besuche ich die ein oder andere Schulung mehr und bin mittlerweile richtiger Remote-Learning-Profi geworden!