PresseIhr direkter Draht zur Unternehmenskommunikation

Unternehmensinformationen, Bild- und Videomaterial für Journalisten

AVAG Holding beauftragt QSC mit Vernetzung von 70 Standorten in Deutschland

Automobilhandelsgruppe setzt auf VPN (Virtual Private Network) von QSC

Köln, den 15.11.2007 - Die AVAG Holding AG, Augsburg, eine der führenden unabhängigen Automobilhandelsgruppen in Deutschland, hat die QSC AG, bundesweiter Telekommunikationsanbieter mit eigenem Breitband-Netz, mit der Vernetzung ihrer 70 Autohäuser in Deutschland beauftragt.

Die AVAG Holding unterhält an 100 Standorten Autohäuser in Deutschland, Kroatien, Polen, Ungarn und Österreich und vertreibt insgesamt 10 verschiedene Fabrikate. Kernmarken sind unter anderem Opel und andere GM-Marken, Toyota, Nissan und Honda. 2.700 Mitarbeiter erwirtschafteten 2006 konzernweit einen Umsatz von 1,1 Mrd. EUR.

Im Rahmen der Standortvernetzung wird QSC die Zentrale in Augsburg redundant mit zwei STM-1-Leitungen anbinden, die eine Daten-Übertragungsgeschwindigkeit von bis zu 155 Mbit/s erlauben. Die 16 Hauptniederlassungen werden auf Basis von 4 Mbit/s SDSL-Leitungen vernetzt, die übrigen Niederlassungen erhalten 2Mbit/s SDSL-Leitungen. Alle Niederlassungen erhalten zudem adäquate Backup-Lösungen. Das Virtual Private Network (VPN) wird von QSC überwacht und gemanagt, um Hochverfügbarkeit und sicheren Zugriff auf ERP- und andere zentrale Anwendungen der AVAG, webbasierte Partnernetzwerke der Hersteller, Ersatzteillieferanten sowie Finanzierungs- und Leasingpartner, zu gewährleisten.

"QSC hat uns ein überzeugendes technisches Konzept präsentiert", so Dr. Volker Borkowski, Vorstandsvorsitzender der AVAG Holding AG. "Zusätzliche Entscheidungskriterien waren auch das gute Preis-Leistungsverhältnis und die mittelständisch geprägte, pragmatische Lösungskompetenz", so der Vorstandsvorsitzende weiter.

"Wir freuen uns sehr, dass die AVAG Holding uns mit der VPN-Vernetzung ihrer Autohäuser eine wirklich unternehmenskritische Infrastruktur anvertraut", sagt Bernd Puschendorf, Vorstand Vertrieb und Marketing der QSC AG. "Technisches Know-how und weitreichende Erfahrungen bei Standortvernetzungen waren dafür Voraussetzung. Kunden wie die AVAG Holding honorieren aber mindestens ebenso, dass gerade mittelständische Unternehmen mit uns einen Partner auf Augenhöhe finden, der ihre spezifischen Anforderungen tatsächlich im Fokus hat."

Die Migration der 70 Standorte soll bis Ende Januar 2008 bereits abgeschlossen sein.

Kurzprofil AVAG Holding
Die AVAG Holding AG ist eine der größten herstellerunabhängigen Automobilhandelsgruppen Europas. Mit einem Jahresumsatz von rund 1,1 Mrd. Euro zählt die AVAG nicht nur zu den TOP 3 der größten Automobilhandelsgruppen Deutschlands, sondern belegt darüber hinaus auch Platz 13 in Europa. Die AVAG vertreibt die zum GM-Konzern gehörenden Marken Opel, Chevrolet und Saab sowie die GM-nahestehenden Fabrikate Suzuki und Subaru. Für GME ist die AVAG einer der größten Vertriebspartner in Europa. Daneben vermarktet AVAG auch die japanischen Marken Toyota, Nissan und Honda sowie die Fabrikate Peugeot und Kia. Bei Toyota ist man in Deutschland der größte Handelspartner. Unter dem Dach der von der Augsburger Zentrale aus geführten operativen Management- und Finanzholding befinden sich 34 Handelsbetriebe an 100 Standorten. Die AVAG beteiligt sich mehrheitlich an Automobilhandelsbetrieben in Deutschland, Kroatien, Polen, Ungarn und Österreich, wobei der Schwerpunkt eindeutig auf Deutschland liegt. Konzernweit werden rund 2.700 Mitarbeiter beschäftigt.

Weitere Informationen: www.avag.de

Kurzprofil QSC AG
Die QSC AG (QSC), Köln, bundesweiter Telekommunikationsanbieter mit eigenem Breitband-Netz, bietet Unternehmen aller Größenordnungen sowie anspruchsvollen Privatkunden die gesamte Palette hochwertiger Breitbandkommunikation an. QSC realisiert komplette Standort-Vernetzungen (VPN) inklusive Managed Services, betreibt Sprach- und Datendienste auf Basis des Next Generation Netzwerks (NGN) und stellt Standleitungen in verschiedensten Bandbreiten zur Verfügung - bis hin zu 400 Mbit/s per Richtfunk-Technologie. Darüber hinaus liefert der Netzbetreiber im Wholesale-Geschäft nationalen und internationalen Carriern, ISP sowie markenstarken Vertriebspartnern im Privatkundenmarkt entbündelte DSL-Vorprodukte. QSC bietet ihre Leistungen nahezu flächendeckend an, erreicht mit dem eigenen Breitband-Netz allein über 200 Städte mit mehr als 40.000 Einwohnern in Deutschland und beschäftigt derzeit 800 Mitarbeiter. QSC ist im TecDAX gelistet.

Weitere Informationen: www.qsc.de

Weitere Informationen erhalten Sie bei:

QSC AG
Claudia Zimmermann
Leiterin Unternehmenskommunikation
Mathias-Brüggen-Str. 55
50829 Köln
Fon: 0221/6698-235
Fax: 0221/6698-289
Mail: presse@qsc.de


Zurück