PresseIhr direkter Draht zur Unternehmenskommunikation

Unternehmensinformationen, Bild- und Videomaterial für Journalisten

Crisp Research und Digitales-Wirtschaftswunder.de mit erster umfassender Studie zu Multi Cloud im Mittelstand

  • Ausschließlich Public oder Private Cloud ist No-Go
  • Zunehmend konkret budgetierte Digitalisierungsprojekte
  • Unternehmen schalten derzeit von „Abwarten“ auf „Umsetzen“

Köln, 10. August 2017 – Unternehmen setzen weder auf eine reine Public-, noch eine reine Private-Cloud-Strategie, sondern auf einen Technologie-Mix, der die unterschiedlichen Anforderungen ihrer Digitalisierungsbestrebungen abdeckt. Zu dieser Erkenntnis kommt Crisp Research in der neuen Studie „Hybrid- & Multi- Cloud-Services im deutschen Mittelstand“, die die Marktforscher in Kooperation mit dem Themenblog Digitales-Wirtschaftswunder.de der QSC AG und dem Fachverband EuroCloud erstellt haben. Auf rund 70 Seiten gibt die Studie einen detaillierten Einblick in den Status quo des IT-Wandels in mittelständischen Unternehmen. 

Rund 80 Prozent der 314 befragten IT-Leiter und CIOs rechnen damit, dass der Einsatz von Cloud Computing künftig eine tragende Rolle beim Betrieb ihrer IT-Infrastrukturen und Nutzung der Anwendungen spielen wird. Über drei Viertel gibt an, dass mittel- bis langfristig ausschließlich ein Mix aus unterschiedlichen Cloud-Technologien die vielfältigen Anforderungen neuer digitaler Geschäftsmodelle abbilden kann. Allerdings sind sich viele über die genaue Ausprägung der verschiedenen Technologien bislang noch im Unklaren.

Den neuen Erkenntnissen zufolge zieht das Tempo der IT-Modernisierung derzeit deutlich an. Jedes zweite Unternehmen investiert in den kommenden drei Jahren in den Aufbau eines neuen IT-Fundaments – die Hälfte des IT-Budgets wandert bereits heute in Cloud-Architekturen.

Digitale Geschäftsmodelle bedeuten IT-Shift

„Der Mittelstand hat flächendeckend erkannt, dass die Qualität der eigenen IT-Landschaft als Fundament des digitalen Wandels eine entscheidende Rolle für dessen Erfolg ist“, so Steve Janata, COO von Crisp Research und Leiter der Studie. „Gleichzeitig sind die Zeiten vorüber, in denen die IT einfach nur möglichst unsichtbar und geräuschlos in den Unternehmen existieren sollte. Die allermeisten Firmen schalten derzeit von ‚Abwarten’ auf ‚Umsetzen’, brechen alte IT-Strukturen auf und ersetzen sie durch neue.“

Mittelstand setzt auf Managed Service Provider

Ob Handel, produzierende Industrie, Gesundheitswesen oder Banken und Versicherungen: Branchenübergreifend steht der Studie zufolge der Digitale Wandel und damit die Technologie-Erneuerung bei nur sehr wenigen Entscheidern nicht auf der Agenda. Mittlerweile haben zahlreiche Unternehmen ein konkretes Ziel für ihre digitalen Geschäftsmodelle vor Augen – verbunden mit Budgets und Meilensteinen.

„Unternehmen gehen in immer engeren Taktraten mit neuen, vernetzten Produkten und Dienstleistungen auf den Markt. Ihre IT muss diesen Weg nicht nur mitgehen, sondern bereiten“, so Marc Sundermann, Head of Business Development Multi Cloud bei der QSC AG. Die notwendigen Agilitäts- und Flexibilitätskonzepte bilden Firmen anhand eines Technologie-Mixes ab. „Die hieraus erwachsende Komplexität lässt sich für mittelständische Unternehmen nicht in Eigenregie stemmen.“ Nur die wenigsten Entscheider planen der Studie zufolge, die Orchestrierung der verschiedenen IT-Welten mit eigenen Bordmitteln zu organisieren. Drei Viertel geht davon aus, einen Großteil der anstehenden Aufgaben sowohl bei der Planung als auch bei der Transformation und dem anschließenden Betrieb an einen Managed Service Provider zu übertragen.

Andreas Weiss, Direktor des Fachverbands EuroCloud Deutschland: „Die Studie zeigt eindeutig, dass die Adaptionsgeschwindigkeit von Cloud-Technologien insbesondere im Mittelstand in den letzten 18 bis 24 Monaten rasant zugelegt hat. Funktionierende Standards, ausgereifte Produkte und  Zertifizierungen wirken sich auf alle Marktteilnehmer positiv aus und begünstigen die Investitionsentscheidung der Unternehmen.“

Die gesamte Crisp-Studie „Hybrid- & Multi- Cloud-Services im deutschen Mittelstand“ steht exklusiv, kostenfrei und ohne jegliche Registrierung auf dem Themenblog Digitales-Wirtschaftswunder.de als Download bereit: www.digitales-wirtschaftswunder.de/multi-cloud-studie


Unternehmensprofil der QSC AG

Die QSC AG ist der Digitalisierer für den deutschen Mittelstand. Mit jahrzehntelanger Erfahrung und Kompetenz in den Bereichen Cloud, Internet of Things, Consulting, Telekommunikation und Colocation begleitet QSC ihre Kunden sicher in das digitale Zeitalter. Eine cloudbasierte Bereitstellung sämtlicher Services bietet erhöhte Schnelligkeit, Flexibilität und Verfügbarkeit. Eigene TÜV- und ISO-zertifizierte Rechenzentren in Deutschland sowie das bundesweite All-IP-Netz der QSC AG bilden dabei die Grundlage für höchste Ende-zu-Ende-Qualität und Sicherheit. Die Kunden profitieren von innovativen Produkten und Dienstleistungen aus einer Hand, die sowohl im Direktvertrieb als auch über Partner vermarktet werden.

Weitere Informationen erhalten Sie bei:

QSC AG 
Jan Erlinghagen
Unternehmenskommunikation
Mathias-Brüggen-Str. 55
50829 Köln
T +49 221 669 8119
F +49 221 669 8289
presse@qsc.de
www.qsc.de


Zurück