PresseIhr direkter Draht zur Unternehmenskommunikation

Unternehmensinformationen, Bild- und Videomaterial für Journalisten

Experton Group kürt QSC zum zweifachen "Cloud Leader 2013"

"QSC-tengo": Der Cloud-Arbeitsplatz für den Mittelstand

Köln, 24. April 2013. Einen vollständigen Arbeitsplatz mit E-Mail, Telefon, Fax, Officepaket und allem, was dazu gehört, gibt es normalerweise nur im Büro. QSC-tengo, der Arbeitsplatz aus der Cloud, öffnet Unternehmen und Arbeitnehmern den Weg in eine mobile, flexible und dennoch sichere Arbeitswelt: Ob Anbindung, Software oder Endgeräte, alles gibt es ab sofort auch mit Ende-zu-Ende Qualität von einem Anbieter aus einer Hand.

Die heute vorgestellte Studie "Cloud Vendor Benchmark 2013" des Beratungs- und Marktforschungsinstituts Experton Group bescheinigt QSC die notwendige Expertise: So zeichneten die Marktforscher das Unternehmen gleich in zwei Kategorien "Iaas Managed Private Cloud" und "Cloud Services für den Mittelstand" mit dem Label "Cloud Leader 2013" aus und hoben hervor: "QSC-tengo demonstriert, dass Mittelstand und Cloud-Computing kein Widerspruch sein müssen."

Die Produktfamilie QSC-tengo besteht aus verschiedenen Modulen für die tägliche Büroarbeit. Unternehmen können so genau die Funktionen pro Arbeitsplatz wählen, die sie auch tatsächlich benötigen. Vor-Ort Installationen für Mailserver oder Telefonanlagen entfallen ebenso wie der Kauf von Software-Lizenzen und Serverhardware. Die Dienste werden in einer gesicherten Umgebung (Hosted-Private-Cloud / Trusted-Public-Cloud) ausschließlich in TÜV-zertifizierten deutschen Rechenzentren der QSC-Gruppe betrieben.

Der Anwender greift entweder per Browser oder Remote-Oberfläche mit beliebigen Endgeräten, egal ob Desktop-PC, Smartphone oder Tablet, auf seine Daten zu. Für eine volle Ende-zu-Ende Qualität erfolgt die Anbindung auf Wunsch über das Netz der QSC AG.

Die QSC-tengo Module im Einzelnen

  • tengo desktop, ist der virtuelle Büroarbeitsplatz basierend auf Microsoft Produkten. Je nachdem ob sich Kunden für die Basic- oder Standard-Variante entscheiden, handelt es sich um eine webbasierte, mit Office Web-Apps ausgestattete Umgebung oder eine vollständige Remote-Windows-Oberfläche basierend auf Microsoft Remote Desktop Services unter Windows Server 2012 inklusive Microsoft Office 2013 Anwendungspaket. Die optisch Windows 8 ähnliche Oberfläche kann via HTML5 beispielsweise auch von Apple-Endgeräten und ohne Installation einer Client-Software aufgerufen werden. Das Cloud-Laufwerk mit einem oder fünf Gigabyte Speicherplatz steht dabei via Desktop-Verknüpfung oder Weboberfläche jederzeit zur Verfügung und ist optional erweiterbar.

  • Das Modul tengo mail ersetzt den eigenen Exchange-Server im Haus. Hier lassen sich E-Mails, Kontakte und Kalender basierend auf Microsoft Exchange 2013 synchron auf allen Endgeräten bearbeiten und abrufen. Auch hier stehen in der Basic-Variante ein Gigabyte, in der Standard-Version fünf Gigabyte Speicherplatz zur Verfügung, der optional erweitert werden kann. Antivirus- und Antispam-Schutz ist in beiden Paketen enthalten.

  • tengo projectroom, basiert auf Microsoft SharePoint 2013 und hilft Teams bei der Speicherung, Bearbeitung und Verteilung von Informationen und Dokumenten in virtuellen Projekträumen. Auch hier werden für jeden Kunden dedizierte virtuelle Server mit einem Gigabyte Speicher bereitgestellt. Der Speicherplatz kann in Ein-Gigabyte-Schritten erweitert werden. Zum Zugriff auf tengo projectroom mit einem mobilen Endgerät können sowohl Browser als auch marktübliche SharePoint-Apps eingesetzt werden.

  • Das Modul tengo communication, macht aus der Microsoft-Kollaborationsplattform Lync mit Funktionen wie Instant-Messaging, Präsenzanzeige, Video- und Sprachfunktion auf Wunsch eine vollwertige Telefonanlage. Als zertifizierter Partner kann QSC MS-Lync über einen SIP-Trunk direkt mit dem Telefonnetz verbinden. Als Cloud-Dienst eignet sich tengo communication daher besonders für kleinere und mittlere Unternehmen, die ihre Kommunikation in die Microsoft-Welt integrieren möchten, aber auf einen selbst betrieben Lync-Server aus Investitionsgründen verzichten wollen. tengo communication steht in den Varianten Basic, Standard und Enterprise mit steigendem Funktionsumfang von einfachen Instant-Messaging Funktionen (Basic) über Audio- und Videofunktionalität (Standard) bis zum Ersatz einer Telefonanlage mit Festnetz-Rufnummern, Weiterleitungsregeln oder "One-Number"-Konzept für mobile Endgeräte (Enterprise) zur Verfügung.

  • Unter dem neuen Namen tengo centraflex vermarket QSC ab sofort eine aktualisierte Version ihrer IP-Telefonanlage, zuvor IPfonie centraflex genannt. Hier steht die Funktionalität als Telefonanlage aus der Cloud an erster Stelle. Diese kann um Kollaborations-Funktionen wie Instant-Messaging, Präsenzanzeige und seit neuestem auch Videotelefonie erweitert werden. tengo centraflex ist hoch skalierbar und eignet sich als moderner Ersatz für herkömmliche Telefonanlagen.

  • Auf Wunsch erhalten Kunden mit dem Modul tengo devices passende Endgeräte namhafter Hersteller wie Desktop-Computer, Notebooks, Tablets, IP-Telefone oder Headsets dazu.

  • Um eine bestehende Arbeitsumgebung an die Cloud-Lösungen von QSC-tengo anzupassen, bietet QSC mit dem Modul tengo consulting standarisierte Hilfestellung bei der Datenübernahme, Rufnummernportierung oder der Kopplung eines bestehenden Active-Directories.

Mehr Flexibilität für den Mittelstand

QSC-tengo eignet sich besonders für kleine und mittlere Unternehmen. Langfristige Investitionen in Hardware oder Lizenzen entfallen. Mit QSC-tengo lassen sich je nach Bedarf neue Arbeitsumgebungen hinzu- aber auch zurück buchen. Durch die enge Kooperation mit Microsoft macht die QSC-Gruppe die Kombination internationaler Softwarestandards mit deutschem ITK-Know-how möglich.

Preise und Verfügbarbeit

Abgerechnet wird bei QSC-tengo monatlich im "pay-per-seat" Modell mit einer Mindestvertragslaufzeit von zwölf Monaten. Um Unternehmen größtmögliche Flexibilität zu bieten, können dabei bis zu fünf Prozent der beauftragten Arbeitsplätze (Seats) noch vor Ablauf der Mindestvertragslaufzeit auf monatlicher Basis reduziert werden. Eine Aufstockung ist jederzeit möglich.

Die Preise der einzelnen Module sind je nach Anzahl der gebuchten Arbeitsplätze gestaffelt. So ist tengo desktop bei 25 Seats bereits ab jeweils rund 20 Euro netto im Monat erhältlich. Je mehr Seats bestellt werden, desto günstiger werden sie. Ab 500 Seats liegt die Basic-Variante von tengo desktop bei jeweils rund acht Euro netto pro Monat.

Zudem bietet QSC vergünstigte Paketpreise mit mehreren Modulen an. So ist das tengo starter bundle mit den drei Modulen tengo desktop, tengo mail und tengo communication bei 25 Seats für jeweils rund 43 Euro netto im Monat erhältlich.

"Mit QSC-tengo haben wir eine innovative Produktfamilie entwickelt, die dem Bedürfnis nach mobilem und flexiblen Arbeiten voll entspricht. Und das in einer sicheren Cloud-Umgebung", betont Arnold Stender, Vorstand der QSC AG.

QSC-tengo ist über den indirekten Vertriebskanal nur bei zertifizierten Partnern der QSC AG zu bestellen. Diese können ihren Kunden alle QSC-tengo Module bequem über ein modernes Shopsystem zusammenstellen. Im Laufe des Jahres werden weitere tengo Module folgen.

Weitere Informationen zu QSC-tengo finden Sie auch auf unserer Homepage unter www.qsc.de sowie in unserem Blog unter blog.qsc.de. Mehr über den Vendor Benchmark 2013 erfahren Sie unter www.cloudvendorbenchmark.de

QSC: ITK-Lösungen für den Mittelstand
Die QSC AG, Köln, bietet mittelständischen Unternehmen umfassende ITK-Services aus einer Hand: von der Telefonie, Datenübertragung, Housing, Hosting bis zu IT-Outsourcing und IT-Consulting. Mit ihren Gesellschaften INFO AG, einem IT-Full-Service Provider mit Sitz in Hamburg, und IP Exchange, Housing- und Hosting-Spezialist mit Sitz in Nürnberg, zählt die QSC-Gruppe zu den führenden mittelständischen Anbietern von ITK- sowie Cloud-Dienstleistungen in Deutschland. QSC bietet sowohl maßgeschneiderte Lösungen für individuelle ITK-Anforderungen als auch ein umfassendes Produkt-Portfolio für Kunden und Vertriebspartner, das sich modular dem jeweiligen Kommunikations- und IT-Bedarf anpassen lässt. QSC bietet ihre Dienste auf Basis eines eigenen Next Generation Networks (NGN) an und betreibt eine Open-Access-Plattform, die unterschiedlichste Breitband-Technologien miteinander verbindet. Die QSC AG beschäftigt knapp 1.500 Mitarbeiter und ist im TecDAX gelistet.

Weitere Informationen erhalten Sie bei

QSC AG
Dennis Knake
Unternehmenskommunikation
Mathias-Brüggen-Str. 55
50829 Köln
Tel.: 0221/6698-285
Fax: 0221/6698-5285
E-Mail: presse@qsc.de


Zurück