PresseIhr direkter Draht zur Unternehmenskommunikation

Unternehmensinformationen, Bild- und Videomaterial für Journalisten

Greenshoe bei QSC voll ausgeübt

Köln/Frankfurt, 11. Mai 2000 - In Zusammenhang mit der Börseneinführung von QS Communications AG am 19. April 2000 haben die Konsortialbanken unter Führung von Morgan Stanley Dean Witter die ihnen zustehende Mehrzuteilungsoption gegenüber dem Unternehmen voll ausgeübt. Damit erhöht sich das plazierte Emissionsvolumen, das ausschließlich aus einer Kapitalerhöhung stammt, von EUR 262,6 Millionen auf EUR 301,9 Millionen und der Streubesitz auf 18,4%. 

Es wurden insgesamt 23.230.000 neue Inhaber-Stückaktien zu einem Preis von EUR 13,00 je Aktie emittiert, davon 3.030.000 durch Ausübung der Mehrzuteilungsoption. Unter Berücksichtigung der Mehrzuteilung erhöht sich der Streubesitz von 16,4% auf 18,4% des Aktienkapitals. Die QSC-Aktie wird am Neuen Markt (QSC) und an der NASDAQ (QSCG) gehandelt. Außer Morgan Stanley Dean Witter als Global Coordinator besteht das den Börsengang begleitende Bankkonsortium aus Deutsche Bank, Salomon Smith Barney und Commerzbank.

QSC stellt derzeit in Deutschland ein High-Speed Telekommunikationsnetz auf Basis der SDSL-Technologie (Symmetric Digital Subscriber Line) bereit. Das Unternehmen bietet dem Anwender über sein Produkt "speedw@y-DSL" eine ständige Breitbandverbindung ins Internet, die eine Einwahl unnötig macht und Übertragungsgeschwindigkeiten von 144Kbps bis zu 2,3 Mbps* erlaubt. Zu diesem Zweck wird QSC bis Jahresende in 40 deutschen Städten ein Hochgeschwindigkeitszugangsnetz aufbauen.

(*) Wir weisen darauf hin, dass die genannten Übertragungsraten von der Leistungsfähigkeit der anbietenden Server abhängt.

Kontakte:

QSC AG
Uta Teigel
Corporate Communication
Tel.: +49 (0) 221 - 66 98 - 280
Fax: +49 (0) 221 - 66 98 - 289
E-Mail: presse@qsc.de


Zurück