PresseIhr direkter Draht zur Unternehmenskommunikation

Unternehmensinformationen, Bild- und Videomaterial für Journalisten

Internet-Weihnachtsüberraschung von QSC: Q-Dial bundesweit

Köln, den 11.12.01 - Der Kölner Breitband-Spezialist QSC AG bietet ab sofort allen Nutzern, deren Wohnort nicht im DSL-Netz von QSC verfügbar ist, unter dem Namen Q-Dial einen bundesweit verfügbaren Wählzugang zum Internet an. Q-Dial basiert auf der bewährten Einwahlplattform der Tochtergesellschaft GINKO AG, deren Providerdienstleistung im Oktober 2001 von der Stiftung Warentest mit "sehr gut" ausgezeichnet wurde. QSC nutzt die Kernkompetenz der Tochter um, neben den Q-DSL-Produkten, auch einen qualitativ hochwertigen Wählzugang zum Internet anzubieten.

Je Online-Minute zahlt der Surfer 1,5 Cent (2,93 Pf/Min.) Der Preis gilt rund um die Uhr. Die Abrechnung erfolgt sekundengenau nach der ersten Minute. Es fallen weder Einwahlkosten noch monatliche Grundkosten an. Jedem Q-Dial-Kunden steht ein E-Mail-Postfach zur Verfügung. Q-Dial ist aufgrund der Zuverlässigkeit des Anschlusses und des guten Kundenservices besonders geeignet für Außendienst-Mitarbeiter, Homeworker, Privatkunden und Online-Gamer. Der Zugang kann per Modem- oder ISDN-Verbindung von jedem Festnetz-Telefonanschluss genutzt werden. Die Einwahl erfolgt über eine bundesweit einheitliche gebührenfreie Telefonnummer. Eine SMS-Benachrichtigung bei eingehender E-Mail ist optional für 1,50 Euro Grundgebühr monatlich erhältlich.

Alle genannten Preise verstehen sich inklusive Mehrwertsteuer.

Anmeldeformulare und nähere Produktinformationen erhält der Interessent unter www.q-dial.de oder telefonisch unter 01805-734258 (0,12 Euro/Min.)

QSC im Profil

Die QSC AG (QSC) ist ein professioneller DSL-Anbieter in Deutschland. Diese Technologie nutzt die 'letzte Meile' auf Basis des entbündelten Netzzuganges und beschleunigt den Datenverkehr über die normale kupferbasierte Teilnehmeranschlussleitung auf ein Vielfaches der heute üblichen Geschwindigkeiten. QSC bietet Geschäfts- und Privatkunden breitbandige Standleitungsverbindungen in und aus dem Internet mit bis zu 2,3 Megabit pro Sekunde. Das Unternehmen hat bisher die 40 größten Städte Deutschlands mit seinem Breitband-Netz abgedeckt und erreicht damit über 20 Millionen potenzielle Nutzer. Seit April 2000 ist QSC am Neuen Markt [QSC] in Frankfurt und der New Yorker Nasdaq [QSCG] notiert. Der Börsengang erhöhte das Eigenkapital um mehr als 280 Millionen Euro auf über 420 Millionen Euro.

GINKO im Profil

Die GINKO Gesellschaft für Internet-Kommunikation wurde 1997 von Dr. Klaus Langner gemeinsam mit Roland Hänel und Thomas Schewe gegründet. Dr. Langner ist Gründer und war 15 Jahre geschäftsführender Gesellschafter des Aachener Datenkommunikations- und Computergrafikherstellers ELSA.

Seit Januar 2001 ist GINKO eine Aktiengesellschaft und seit Mai 2001 Tochtergesellschaft der QSC AG. Das Kerngeschäft von GINKO ist die Bereitstellung schneller Internet-Zugänge für Firmen und Privatkunden. Der GINKO 2001-Wählzugang wurde im Oktober 2001 von der Stiftung Warentest mit "sehr gut" ausgezeichnet. Darüber hinaus bietet die GINKO AG auch leistungsstarke Komplettpakete für Business-Kunden an.

Weitere Informationen erhalten Sie bei:

QSC AG
Uta Teigel
Corporate Communications
Tel.: 0221/6698-281
Fax: 0221/6698-289
E-Mail: presse@qsc.de

GINKO AG
Sylvia Kieven-Bräutigam
Oligsbendengasse 12-14
52070 Aachen
Tel.: 0241-4410-144
Fax: 0241-4410-441
Email: presse@ginko.de
Web: www.ginko.de

 


Zurück