PresseIhr direkter Draht zur Unternehmenskommunikation

Unternehmensinformationen, Bild- und Videomaterial für Journalisten

IPfonie centraflex jetzt mit vollständiger TAPI-Unterstützung

Köln, 25. Juli 2011. Die Telefonielösung IPfonie centraflex vom Kölner ITK-Dienstleister QSC AG unterstützt ab sofort die TAPI-Programmierschnittstelle von Microsoft und kann jetzt mit allen Produkten, die ebenfalls auf TAPI aufbauen, eingesetzt werden. Dadurch ergeben sich ganz neue Möglichkeiten, Endgeräte, Softclients oder Datenbanken mit der cloudbasierten Telefonanlage von QSC zu verknüpfen.

Möglich macht dies die Neue, so genannte Middleware "ECSTA für Broadworks" der Starnberger Softwareschmiede ESTOS, die das Unternehmen exklusiv für IPfonie centraflex in Deutschland zur Verfügung stellt. Sie fungiert als Bindeglied zwischen der Telefonanlage IPfonie centraflex auf der einen, und einer beliebigen TAPI-unterstützten Kommunikationslösung auf der anderen Seite.

Die Lösung für Unified Communication und Federation

IPfonie centraflex ist die moderne Alternative zu herkömmlichen Telefonanlagen. Sämtliche Funktionalitäten werden dabei aus dem Netz der QSC aus der so genannten Cloud zur Verfügung gestellt werden. Am Arbeitsplatz selbst werden nur noch die Telefon-Endgeräte angeschlossen. Die Systemverwaltung erfolgt über eine Weboberfläche. Über die kostenlos erhältliche centraflex App für iPhone und Android-basierte Smartphones ist man auch jederzeit unterwegs in der Lage, über die Bürorufnummer zu kommunizieren.

IPfonie centraflex in Verbindung mit der ebenfalls von ESTOS angebotenen Office Productivity Software "Pro Call Enterprise" ermöglicht nun ganz neue Wege der Kommunikation in Unternehmen: Pro Call Enterprise erweitert Applikationen wie Microsoft Outlook, Lotus Notes oder das Tobit David Infocenter um wichtige Unified Communication- und Federation-Funktionen.

So können aus Adressbüchern heraus übersichtlich Telefongespräche oder Telefonkonferenzen initiiert, Arbeitsgruppen definiert oder Termine koordiniert werden. Über eine Anwesenheitsanzeige lässt sich auf einen Blick erkennen, ob die gewünschten Gesprächspartner derzeit auch erreichbar sind.

Setzen mehrere Unternehmen diese Lösung ein, lässt sich die Zusammenarbeit auch firmenübergreifend besser organisieren als je zuvor: Unter dem Begriff "Federation" versteht man die Koordination von Mitarbeitern oder ganzen Teams unterschiedlicher Firmen. Diese können dabei direkt oder in Gruppen per Telefon oder in Chats kommunizieren, sehen sofort ob ihr Gegenüber verfügbar ist oder können Termine mit Zugriff auf die jeweiligen Kalender organisieren.

Nationale Festnetzflatrate im Preis gesenkt

Besonders im Einsatz an mehreren Standorten kommen die Vorteile von IPfonie centraflex zum Tragen: Die einzelnen Filialen können auf eine eigene Telefonanlage verzichten, abgerechnet wird nur nach der Anzahl der Arbeitsplätze. Dabei ist die Nebenstelle bereits ab 4,50 Euro netto im Monat erhältlich. Mit der Einführung von ECSTA für Broadworks senkt QSC für alle Neukunden von IPfonie centraflex auch die Preise für die Telefonflatrate ins nationale Festnetz von vormals sechs auf 3,50 Euro netto.

QSC AG
Die QSC AG ist Service-Anbieter für Sprach- und Datenkommunikation sowie ITK-Dienste. Das 1997 gegründete Unternehmen hat sich auf mittelständische Geschäftskunden fokussiert. QSC ist der erste Betreiber einer Open Access-Plattform, verbindet hier unterschiedlichste Breitband-Technologien und bietet auf dieser Basis nationale und internationale Standort-Vernetzungen inklusive Managed Services an. Daneben stellt QSC ihren Kunden und Vertriebspartnern ein umfassendes Produkt-Portfolio zur Verfügung, das sich modular jedem Bedarf anpassen lässt. QSC hat als erster Provider in Deutschland ein eigenes Next Generation Network (NGN) aufgebaut und verfügt daher insbesondere bei IP-basierten Telefonie-Lösungen über langjährige Erfahrung. QSC beschäftigt rund 1300 Mitarbeiter und ist seit 2004 im TecDAX gelistet.

Weitere Informationen erhalten Sie bei:

Dennis Knake
Unternehmenskommunikation
QSC AG
Mathias-Brüggen-Str. 55
50829 Köln
Tel: +49 221 6698285
Fax: +49 221 66985285
E-Mail: presse@qsc.de
www.qsc.de


Zurück