PresseIhr direkter Draht zur Unternehmenskommunikation

Unternehmensinformationen, Bild- und Videomaterial für Journalisten

IPfonie centraflex mit erweiterten Funktionen und IP DECT Singlecell von Panasonic

Köln, 24. Oktober 20011. Pünktlich zur Fachmesse voice+ip in Frankfurt liefert die QSC AG kostenlose neue Funktionen und weitere Telefonmodelle für ihre prämierte cloudbasierte Telefonanlage IPfonie centraflex. Mehr Komfort und Sprachqualität bei kabelloser Kommunikation ermöglicht das Angebot IP DECT Singlecell, bei dem zwei neue IP-basierte DECT-Modelle von Panasonic zum Einsatz kommen. Ideal für kleinere Büros oder z.B. Praxen, da man auf Verkabelung von Telefonen am Arbeitsplatz verzichten kann. Darüber hinaus erhalten alle Nutzer von IPfonie centraflex 2.0 und 3.0 kostenlos die neuen Features "Anywhere" und "Benutzerspezifisches Freizeichen".

IP DECT Singlecell in zwei Varianten

In einer Variante können bis zu sechs mobile Endgeräte in Verbindung mit bis zu acht IPfonie centraflex Nebenstellen über das Panasonic Tischtelefon KX-TGP550, das über eine integrierte IP-DECT Basistation verfügt, betrieben werden. So wird das Tischtelefon beispielsweise am Empfang platziert und bietet dort weitere komfortable Funktionen, während die mobilen Endgeräte einfach in umliegenden Büroräumen aufgestellt werden. Das Tischtelefon wird dabei direkt über den Internetanschluss mit IPfonie centraflex verbunden.

Wer auf ein Tischgerät ganz verzichten möchte, betreibt in der zweiten Variante mit dem Panasonic KX-TGP500 genau wie beim KX-TGP550 bis zu sechs mobile Endgeräte in Verbindung mit bis zu acht IPfonie centraflex Nebenstellen über eine einzige IP-DECT Basisstation. Diese wird auch hier ganz ohne Analogadapter direkt über den Internetanschluss mit IPfonie centraflex verbunden.

Der Vorteil einer IP-DECT Lösung ist eine höhere Sprachqualität gegenüber herkömmlichen analogen DECT-Endgeräten, die noch einen Analogadapter benötigen. So enfällt ein Umwandlungsschritt bei der Sprachcodierung, was der allgemeinen Sprachqualität zugute kommt.

Kostenlose Features für mehr Kommunikations-Komfort

Allen Kunden von IPfonie centraflex 2.0 und 3.0 stehen in ihrem Konfigurationsportal ab sofort zwei neue Features zur Verfügung:

"Anywhere" ist eine Erweiterung der Remote-Office Funktion. Zukünftig kann nicht nur eine Telefonnummer als Remote-Office definiert werden, sondern beliebig viele Rufnummern. So kann IPfonie centraflex nun so eingestellt werden, dass neben dem Bürotelefon gleichzeitig beispielsweise das Handy sowie ein oder mehrere Endgeräte im Home-Office klingeln. Dort wo der Benutzer zuerst abnimmt, findet das Gespräch statt. Auch ausgehende Gespräche sind auf allen eingerichteten Rufnummern unter der einheitlichen Büronummer möglich. Initiiert werden ausgehende Gespräche dann wie gewohnt über den PC oder via Centraflex-App direkt mit dem Smartphone. Mit Anywhere kann man sich das An- und Abschalten der Remote-Office Funktion zukünftig sparen, wenn man die Örtlichkeit wechselt.

Das neue "benutzerspezifische Freizeichen" erlaubt das Hochladen einer individuellen Audiodatei oder Ansage. Diese wird einem Anrufer dann anstelle des normalen Freizeichens vorgespielt. Die benutzerspezifischen Freizeichen lassen sich zudem auch nach einem vorher definierten Zeitraum oder eingehender Rufnummer individuell auswählen.

QSC befindet sich auf der Fachmesse voip+ip in Frankfurt am 25. und 26. Oktober an Stand B12, Block S links.

Weitere Informationen erhalten Sie auch in unserem Blog unter blog.qsc.de

Kurzprofil: QSC - ITK-Lösungen für den Mittelstand
Die QSC AG, Köln, bietet mittelständischen Unternehmen umfassende ITK-Services - von der Telefonie, Datenübertragung, Housing, Hosting bis zu IT-Outsourcing und IT-Consulting. Mit ihren Tochtergesellschaften INFO AG, einem IT-Full-Service Provider mit Sitz in Hamburg, und IP Partner AG, Housing- und Hosting-Spezialist mit Sitz in Nürnberg, zählt die QSC-Gruppe zu den führenden mittelständischen Anbietern von ITK-Leistungen in Deutschland. QSC bietet maßgeschneiderte Managed Services für individuelle ITK-Anforderungen und ein umfassendes Produkt-Portfolio für Kunden und Vertriebspartner, das sich modular dem jeweiligen Kommunikations- und IT-Bedarf anpassen lässt. QSC bietet ihre Dienste auf Basis eines eigenen Next Generation Networks (NGN) an und betreibt eine Open-Access-Plattform, die unterschiedlichste Breitband-Technologien miteinander verbindet. Die QSC AG beschäftigt rund 1.300 Mitarbeiter und ist im TecDAX gelistet.

Weitere Informationen erhalten Sie bei:

QSC AG
Dennis Knake
Unternehmenskommunikation
Mathias-Brüggen-Str. 55
50829 Köln
Fon: 0221/6698-285
Fax: 0221/6698-5285
Mail: presse@qsc.de


Zurück