PresseIhr direkter Draht zur Unternehmenskommunikation

Unternehmensinformationen, Bild- und Videomaterial für Journalisten

Mittendrin statt live dabei

QSC AG streamt die "Friday Night Games"
der Electronic Sports League (ESL) Pro Series

Köln, den 25. April 2003 - Für alle, die keine Chance haben, zu den Highlights der laufenden Electronic Sports League (ESL) "Pro Series", den "Friday Night Games" (FNG), nach Köln zu kommen, streamt QSC das gesamte Geschehen auf seiner Website www.q-dsl-home.de in der Q-Gamer Zone und im Qlub-Bereich. Eine Streaming-Bandbreite von 1 Mbit/s garantiert dabei Echtzeit-Grafik in exzellenter Qualität.

QSC überträgt auf der QSC-Website von heute an jeden Freitag ab 20 Uhr live aus dem Kölner Internetcafé "Futurepoint", wie Deutschlands Spieler-Elite ihre Kräfte in den Turnierspielen Counter-Strike, NasCar 2003 und WarCraft III misst. Die Übertragungsreihe endet mit dem großen dreitägigen Finalevent im Juni 2003.

Bei den Friday Night Games werden die wöchentlichen Spitzenspiele der seit Februar laufenden "Pro Series" - Deutschlands größter Onlineliga - im Rahmen eines Live-Events vor Publikum ausgetragen und auf große Leinwände sowie mit Unterstützung von QSC mit 1 Mbit/s auch im Internet übertragen. Zuschauer können sich so auch am heimischen PC auf "eSports" in TV-Qualität freuen.

"Wir sind froh, Turtle Entertainment im Rahmen der bestehenden Sponsoring-Maßnahmen nun auch mit unserer Streaming-Technologie unterstützen zu können. Denn so haben alle eSports-Fans die Möglichkeit, die Friday Night Games verfolgen zu können, ohne dafür extra nach Köln reisen zu müssen", sagt Oliver Bröhl, Leiter der Business Unit Privatkunden bei der QSC AG.
 

Für alle eSports-Fans, die sich das Spektakel vor Ort ansehen möchten, stellt Futurepoint einen gesonderten Bereich zur Verfügung, in dem alle Spiele auf drei Leinwänden kostenlos live verfolgt werden können.

Kurzprofil
Die QSC AG (QSC), Köln, bietet Geschäfts- und Privatkunden über das Telefonkabel breitbandige Standleitungsverbindungen, innovative Dienste und individuelle Lösungen in höchster Qualität. Das Unternehmen versorgt mehr als 40 der größten Städte Deutschlands mit seinem Breitband-Netz und kann damit über ein Viertel der Gesamtbevölkerung erreichen. Seit dem Erwerb des Telekommunikationsanbieters Ventelo Ende 2002 bietet QSC auch Sprachtelefonie an. QSC beschäftigt derzeit 400 Mitarbeiter.


Weitere Informationen erhalten Sie bei:
QSC AG Claudia Zimmermann
Unternehmenssprecherin
Mathias-Brüggen-Str. 55
50829 KölnFon: 0221/6698-235
Fax: 0221/6698-289
Mail: presse@qsc.de


Zurück