PresseIhr direkter Draht zur Unternehmenskommunikation

Unternehmensinformationen, Bild- und Videomaterial für Journalisten

Q-DSLmax jetzt mit bis zu 20 Mbit/s symmetrisch

QSC setzt mit SHDSL.bis neue Maßstäbe in der Breitbandübertragung

Köln, 06. Oktober 2008. Neue Dimensionen bei der Datenübertragung: Basierend auf der neuen SHDSL.bis Technologie bietet die Kölner QSC AG, Telekommunikationsdienstleister mit bundesweiter DSL-Infrastruktur, ihren Geschäftskunden nun symmetrische Breitbandanschlüsse mit bis zu 20 Mbit/s.

Dazu erweitert QSC ihr bewährtes Datenprodukt Q-DSLmax um zwei weitere Bandbreiten. Nun sind nicht mehr nur 2, 4 oder 6 Mbit/s symmetrisch möglich. Wer mehr Leistung benötigt, bekommt Q-DSLmax nun auch mit bis zu 10 und 20 Mbit/s ohne gleich eine ganze Handvoll Kupferdoppeladern zusammen schalten zu müssen.

"Dank SHDSL.bis Technologie können wir auf jeder Teilnehmeranschlussleitung (TAL) bis zu 5,6 Mbit/s realisieren", so Stefanie Weinand, Produktmanagerin bei QSC. "Durch die Bündelung von zwei oder vier TAL können wir unseren Kunden nun noch mehr Bandbreite über einen Anschluss zur Verfügung stellen."

Das neue Q-DSLmax 10.000 ist ab sofort für 749 Euro netto im Monat erhältlich, Q-DSLmax 20.000 für 989 Euro netto im Monat. Im Zuge der Portfolioerweiterung senkt QSC den Preis für die 6 Mbit/s Variante Q-DSLmax 6016 von 549 auf 499 Euro netto.

Während im Privatkundenumfeld der Fokus vor allem auf hohen Downloadbandbreiten für Video- und Musikstreams liegt, müssen Unternehmen in beide Richtungen mit gleicher Geschwindigkeit stabil und sicher Daten übertragen können. "Bandbreiten von 2, 4, 6 und jetzt sogar 10 oder 20 Mbit/s im Upload sind aber mit gängigen ADSL-Produkten nicht zu machen. Die moderne G.SHDSL-Technologie von QSC stellt höchstmögliche Verfügbarkeit und eine gleichbleibend hohe Leitungsqualität sicher, was gerade für Geschäftskundenanwendungen unbedingt notwendig sein kann. Q-DSLmax ist eine echte Alternative zur weitaus teureren Standleitung", gibt Weinand zu bedenken.

Doch mit der Leitung hört die Leistung noch lange nicht auf: Zum Paket gehört eine feste IP-Adresse, mit der sich der Betrieb eigener Webserver realisieren lässt. Das SDSL-Modem wird während der Vertragslaufzeit ohne Aufpreis zur Verfügung gestellt. Wie für Geschäftskunden selbstverständlich, bietet QSC zudem eine kostenlose Servicehotline, die rund um die Uhr an jedem Tag im Jahr mit Rat und Tat zur Seite steht.

Kurzprofil:
Die QSC AG (QSC), Köln, bundesweiter Telekommunikationsanbieter mit eigenem Breitband-Netz, bietet Unternehmen aller Größenordnungen sowie anspruchsvollen Privatkunden die gesamte Palette hochwertiger Breitbandkommunikation an. QSC realisiert komplette Standort-Vernetzungen (VPN) inklusive Managed Services, betreibt Sprach- und Datendienste auf Basis des Next Generation Netzwerks (NGN) und stellt Standleitungen in verschiedensten Bandbreiten zur Verfügung - bis hin zu 400 Mbit/s per Richtfunk-Technologie. Darüber hinaus liefert der Netzbetreiber im Wholesale-Geschäft nationalen und internationalen Carriern, ISP sowie markenstarken Vertriebspartnern im Privatkundenmarkt entbündelte DSL-Vorprodukte. QSC bietet ihre Leistungen nahezu flächendeckend an, erreicht mit dem eigenen Breitband-Netz allein über 200 Städte mit mehr als 40.000 Einwohnern in Deutschland und beschäftigt derzeit 700 Mitarbeiter. QSC ist im TecDAX gelistet.

Weitere Informationen erhalten Sie bei:

QSC AG
Dennis Knake
Mathias-Brüggen-Str. 55
50829 Köln
Fon: 0221 6698-285
Fax: 0221 6698-289
Mail: presse@qsc.de


Zurück