PresseIhr direkter Draht zur Unternehmenskommunikation

Unternehmensinformationen, Bild- und Videomaterial für Journalisten

QS Communications AG schließt erste Geschäftskunden in Köln an<BR> Bundesweiter Netz-Rollout gestartet

Die in Köln ansässige QS Communications AG (QSC), Deutschlands erster Anbieter von High-Speed SDSL-Zugängen fürs Internet, hat die komplette Kölner Innenstadt 'speedw@y'-fähig gemacht. 'speedw@y' von QSC kommt über die traditionelle Telefonsteckdose ins Haus und bietet auf der letzten Meile zwischen Ortsvermittlungsstelle und Nutzer eine bis zu 35-fache höhere Geschwindigkeit als ISDN. Der Anschluss der ersten Kunden in der Medien-Metropole Köln ist gleichzeitig der Startschuss für die ehrgeizigen Netzausbau-Pläne des Unternehmens. Das Angebot richtet sich in erster Linie an kleine und mittelgroße Geschäftskunden sowie Internet Power-User.

"Gemeinsam mit unseren ISP-Partnern sind wir nun in der Lage, Kunden in der gesamten Kölner Innenstadt die derzeit schnellste Auf- und Abfahrt zum Highway zu bieten", so Torsten C. Scheuermann, Vertriebs- und Marketing-Vorstand bei QSC. Während QSC dafür sorgt, dass die Technik auf der 'letzten Meile' funktioniert und eine Datenraten von bis zu 2,3 Megabit in der Sekunde* möglich ist, sorgen die Internet-Service-Provider für den Internetzugang, den Anschluß und die Betreuung der Kunden im Netz der 'speedw@y-Company'.

In den Genuß von speedw@y' kommen zunächst alle Kunden innerhalb des Militärrings, das heißt alle linksrheinischen Standorte. Über konkrete Details der Verfügbarkeit informiert eine eigens eingerichtete kostenfreie Info-Line. Doch Köln ist nur der Anfang: Bis Mitte diesen Jahres wird QSC die SDSL-Technologie in den Zentren von 40 Städten der Bundesrepublik implementiert haben und 'speedw@y' anbieten können. Dabei wird QSC mehr als eine halbe Milliarde D-Mark investieren.

Damit gehört das 'World Wide Wait' dann nicht nur im Rest von Köln, sondern auch in Städten wie Hamburg, München, Berlin, Essen oder Stuttgart der Vergangenheit an. Die neue, in den USA bereits seit längerem bewährte Technologie bedient sich einer bisher ungenutzten Kupfer-Doppelader der Telefonleitung: So reicht die einfache Installation eines SDSL-Routers - auf Kundenseite - aus, um die High-Speed-Verbindung mit dem Internet herzustellen.

Technologische Basis für speedw@y ist SDSL (Symmetric Digital Subscriber Line) - eine der leistungsstärksten unter den sogenannten xDSL-Technologien. SDSL liefert nicht nur Übertragungsraten von bis zu 2,3 Mbit/s*, sondern auch gleich hohe, eben symmetrische Up- und Downstreamraten. "Das ist ideal für die LAN-Koppelung und sonstige Intranet-Anwendungen, für Videoconferencing, Telelearning oder Web Hosting," erklärt Scheuermann. SDSL ist anderen Technologien unter anderem überall dort überlegen, wo es um den gegenseitigen Austausch großer Datenmengen geht." Ein weiteres Leistungsmerkmal: speedw@y-User sind 'always on' - die Leitung ist damit immer verfügbar.

QS Communications AG ist das erste deutsche Unternehmen für schnelle, breitbandige Datenkommunikationsdienste auf SDSL-Basis. Die junge Technologie nutzt die sogenannte "letzte Meile" auf Basis des entbündelten Netzzuganges. Mit SDSL wird der Datenverkehr über die normale kupfer-basierte Teilnehmeranschlußleitung auf ein Vielfaches der heute üblichen Geschwindigkeiten beschleunigt. Ziel ist es, dem Anwender breitbandige "alway-on"-Zugänge zum Internet in einer Geschwindigkeit von 144 kbit/s bis zu 2,3 Mbit/s* bereitzustellen.
Gegen Ende des Jahres werden die QSC Breitband-Dienstleistungen mit dem Namen speedw@y in 40 deutschen Städten verfügbar sein.

(*) Wir weisen darauf hin, dass die genannten Übertragungsraten von der Leistungsfähigkeit der anbietenden Server abhängt.

Kontakte:

QSC AG
Uta Teigel
Corporate Communication
Tel.: +49 (0) 221 - 66 98 - 280
Fax: +49 (0) 221 - 66 98 - 289
E-Mail: presse@qsc.de


Zurück