PresseIhr direkter Draht zur Unternehmenskommunikation

Unternehmensinformationen, Bild- und Videomaterial für Journalisten

QSC AG rüstet Unternehmensnetze von Creditreform für die Zukunft

  • QSC-Großkunde verlängert und erweitert Vertrag
  • Höhere Bandbreiten bis 1.000 Mbit/s für Digitalisierungsvorhaben
  • Gemanagte Netzservices inklusive Ausfallschutz

Köln, 6. März 2018 – Der Bonitäts- und Inkassodienstleister Creditreform beschleunigt im Zuge seiner Digitalisierungsprojekte das Unternehmensnetz und setzt dabei auch künftig auf die gemanagten Netzservices der QSC AG. Teil der QSC-Serviceerbringung sind das zentrale Management und Monitoring auch der heterogenen Netzinfrastrukturen – unabhängig vom Access-Anbieter und der zugrundeliegenden Technologie. Künftig profitiert Creditreform unter anderem von Bandbreiten von bis zu 1.000 Mbit/s. Die mehr als 140 nationalen und internationalen Standorte verfügen über Carrier-redundante und technologisch voneinander getrennte Backup-Szenarien, die einen jederzeitigen Zugriff auf unternehmenskritische Anwendungen und Netzdienste gewährleisten.

Zukunftssicheres Unternehmensnetz für Creditreform 

Mit dem IP-basierten Netz von QSC verfügt Creditreform perspektivisch über die Option, weitere Dienste wie etwa IP-Telefonie in sein Netz zu integrieren. „Mit den gemanagten Netzservices von QSC sind wir in der Lage, den zunehmenden Datenverkehr innerhalb der Creditreform-Gruppe besser zu handhaben. Zudem ist es uns wichtig, dass wir unabhängig vom Carrier mit QSC einen zentralen Ansprechpartner für unsere Netzservices haben", erklärt Volker Leyens, Geschäftsführer der ECOFIS GmbH, ein Unternehmen der Creditreform-Gruppe.

Netzqualität entscheidend für Erfolg der Digitalisierungsvorhaben

„Voraussetzung für den Erfolg der Digitalisierungsvorhaben in den vielen mittelständischen Unternehmen sind verlässliche und hochvolumige Netzanbindungen, sowohl zwischen den Unternehmensstandorten als auch zum Internet“, erklärt Bert Wilden, Leiter Vertrieb Telekommunikation von QSC. „Durchgängig gemanagte Netze, ein Rund-um-die-Uhr Monitoring sowie die an jedem Standort bestmögliche Anbindung – sei es per SDSL, VDSL, Glasfaser oder auch via WLL-Richtfunkstrecke – sind für nahezu jedes Unternehmen zur Sicherstellung des täglichen Geschäftsbetriebs unerlässlich.“

 

Über Creditreform

Mit der weltweit größten Datenbank über deutsche Unternehmen, 155.000 Unternehmensmitgliedern, einem Netz von 167 Geschäftsstellen in Europa sowie in China und 4.366 Mitarbeitern gehört Creditreform zu den führenden internationalen Anbietern von Wirtschaftsinformationen und Inkasso-Dienstleistungen. 1879 als Wirtschaftsauskunftei in Mainz gegründet, bietet Creditreform heute ein umfassendes Spektrum an integrierten Finanz- und Informationsdienstleistungen zum Gläubigerschutz. Mit aktuellen Bonitätsauskünften über Firmen und Privatpersonen und einem professionellen, effizienten Forderungs- und Risikomanagement gibt Creditreform Unternehmen Sicherheit beim Auf- und Ausbau ihrer Geschäftsbeziehungen.

Unternehmensprofil der QSC AG

Die QSC AG ist der Digitalisierer für den deutschen Mittelstand. Mit jahrzehntelanger Erfahrung und Kompetenz in den Bereichen Cloud, Internet of Things, Consulting, Telekommunikation und Colocation begleitet QSC ihre Kunden sicher in das digitale Zeitalter. Eine cloudbasierte Bereitstellung sämtlicher Services bietet erhöhte Schnelligkeit, Flexibilität und Verfügbarkeit. Eigene TÜV- und ISO-zertifizierte Rechenzentren in Deutschland sowie das bundesweite All-IP-Netz der QSC AG bilden dabei die Grundlage für höchste Ende-zu-Ende-Qualität und Sicherheit. Die Kunden profitieren von innovativen Produkten und Dienstleistungen aus einer Hand, die sowohl im Direktvertrieb als auch über Partner vermarktet werden.

Weitere Informationen erhalten Sie bei 

QSC AG
Jan Erlinghagen
Unternehmenskommunikation
Mathias-Brüggen-Str. 55
50829 Köln
Tel: 0221 669-8119
Fax: 0221 669-8289
presse@qsc.de


Zurück