PresseIhr direkter Draht zur Unternehmenskommunikation

Unternehmensinformationen, Bild- und Videomaterial für Journalisten

QSC-Analyser: Netzwerkmonitoring aus der Cloud

Köln, 8. Juli 2013. Ist die IP-Verbindung wirklich so gut, wie es mein Service-Provider verspricht? Mit QSC-Analyser, dem neuen Cloud-basierten Monitoring-Tool, lässt sich die Verbindungsqualität von Sprach- und Datenverbindungen zwischen beliebigen Punkten unkompliziert und zuverlässig anhand unterschiedlichster Messdaten überwachen.

Immer mehr kleine und mittelständische Unternehmen speichern Daten in der Cloud oder ersetzen die stationäre ISDN-Anlage gegen eine netzbasierte Telefonie-Lösung. Auf die maximale Verfügbarkeit und Qualität der Netze müssen sich IT-Verantwortliche dabei verlassen können. Mit dem QSC-Analyser hat die QSC AG nun ein Instrument geschaffen, um die Übertragungsparameter aller Verbindungen transparent darzustellen. Das System misst kontinuierlich Qualitäts-Basisparameter wie Paketlaufzeit, Paketverlust oder Jitter und wertet diese aus. Eine übersichtliche, browserbasierte Bedienoberfläche, basierend auf der QSC-Cloud-Plattform "Cospace" (www.cospace.de) zeigt alle Qualitäts-Parameter übersichtlich an und gibt einen Überblick über vergangene Messwerte.

QSC-Boxen prüfen ständig die Leitungsqualität

Der QSC-Analyser ist auf jeder IP-Infrastruktur einsetzbar und setzt keinen QSC-Anschluss voraus. An den gewünschten Messpunkten erfassen spezielle QSC-Boxen, die sich mit minimalem Installationsaufwand per Plug & Play ins Netz integrieren lassen, alle relevanten Werte. Die Boxen sind eine vollständige Eigenentwicklung der QSC AG und kommunizieren über einen HTTPS Tunnel mit der QSC-Cloud-Plattform. Über diese sichere Verbindung stellen die Boxen ihre Messergebnisse übersichtlich zur Verfügung und lassen sich steuern. Während der Messungen selbst verhalten sich die QSC-Boxen wie zwei Nutzer im Netz: Sie tauschen Messpakete mit synthetischen Daten aus und bewerten das Übertragungsverhalten.

Die Pakete entsprechen täglichen Anforderungen, beispielsweise einem VoIP-Telefongespräch, das den G.711- oder G.729-Codec nutzt. Aus der Wahl des Codecs und den Messwerten errechnet QSC-Analyser einen MOS (Mean Opinion Score)-Wert, der auf einer Qualitätsskala von 5 für "ausgezeichnet" bis 1 für "mangelhaft" die Übertragungsgüte nennt. Die ermittelten Messergebnisse gibt die Software sofort an das QSC-Cloud-Portal weiter, wo sie gespeichert werden und in die grafische Übersicht der Bedienoberfläche einfließen.

Bereits mit zwei QSC-Boxen, jeweils durch einen QSC-Analyser Key aktiviert, lässt sich eine Verbindung beobachten. Weitere aktivierte QSC-Boxen erweitern das System per Plug & Play im gewünschten Umfang.

Die Anwendungsmöglichkeiten reichen von Readiness-Checks für VoIP-Applikationen, Analysemöglichkeiten zur schnellen Identifikation von Störstellen bis zur Langzeitüberwachung von IP-Verbindungen. Auch die Einhaltung der SLA (Service Level Agreements) im LAN oder WAN lässt sich mit QSC-Analyser ständig überprüfen. Das System bietet Unternehmen auch die Chance, entsprechende Monitoring-Services für Kundennetze anzubieten. Mit einem kostenfreien Account über die QSC Kollaborationsplattform "Cospace" kann der Dienstleister dem Kunden auch Zugriff auf Messergebnisse und QSC-Boxen gewähren.

Preise und Verfügbarkeit

Der QSC-Analyser ist im Set (Eine QSC-Box mit QSC-Analyser-Key) für einmalig 79 Euro netto für die Hardware zzgl. einer monatlichen Key-Gebühr von 49 Euro netto bei 36 Monaten Laufzeit, 59 Euro netto bei 24 Monaten Laufzeit oder 69 Euro netto bei 12 Monaten Laufzeit erhältlich. Alternativ kann die QSC-Box ohne Key für 499 Euro netto erworben werden. Einzelne Keys sind dann für 49 Euro netto bei nur sechs Monaten Laufzeit sowie 59 Euro netto bei drei Monaten Laufzeit oder 69 Euro netto für eine einmonatige Laufzeit erhältlich.

Der QSC-Analyser ist ab sofort über QSC-Partner zu beziehen. Weitere Informationen auch auf der QSC-Homepage unter www.qsc.de oder im QSC-Blog unter blog.qsc.de.

QSC - ITK-Lösungen für den Mittelstand
Die QSC AG, Köln, bietet mittelständischen Unternehmen umfassende ITK-Services aus einer Hand: von der Telefonie, Datenübertragung, Housing, Hosting bis zu IT-Outsourcing und IT-Consulting. Mit ihren Gesellschaften zählt die QSC-Gruppe zu den führenden mittelständischen Anbietern von ITK- sowie Cloud-Dienstleistungen in Deutschland. QSC bietet sowohl maßgeschneiderte Lösungen für individuelle ITK-Anforderungen als auch ein umfassendes Produkt-Portfolio für Kunden und Vertriebspartner, das sich modular dem jeweiligen Kommunikations- und IT-Bedarf anpassen lässt. QSC bietet ihre Dienste auf Basis eines eigenen Next Generation Networks (NGN) an und betreibt eine Open-Access-Plattform, die unterschiedlichste Breitband-Technologien miteinander verbindet. Die QSC AG beschäftigt knapp 1.500 Mitarbeiter und ist im TecDAX gelistet.

Weitere Informationen erhalten Sie bei

QSC AG
Dennis Knake
Unternehmenskommunikation
Mathias-Brüggen-Str. 55
50829 Köln
Tel.: 0221/6698-285
Fax: 0221/6698-5285
E-Mail: presse@qsc.de


Zurück