PresseIhr direkter Draht zur Unternehmenskommunikation

Unternehmensinformationen, Bild- und Videomaterial für Journalisten

QSC bietet günstigen Highspeed-Internetanschluss in Bremen und Bremerhaven

Köln, 26.01.01. Die Kölner QSC AG, Deutschlands professioneller Anbieter von Breitband-Infrastruktur und Highspeed-Netzzugängen auf DSL-Basis, hat Bremen und Bremenhaven zu hundert Prozent SDSL-fähig gemacht und damit breitbandig erschlossen. Geschäftskunden in Bremen und Bremerhaven können jetzt über verschiedene regionale Internet Service Provider den günstigen High-Speed-Internetzugang beziehen. Schon ab 199 DM monatlich können die Bremer den schnellen SDSL-Internetzugang für ihr Business nutzen - Domainname, E-Mail, Web-space und eine feste IP-Adresse sind inklusive.

"Mit Bremen haben wir einen der bedeutendsten Multimedia-Standorte Deutschlands an unser Netz angeschlossen", so Dr. Bernd Schlobohm, Vorstandsvorsitzender der QSC AG. "Gerade kleinen und mittlere Betrieben sichern wir mit unserem High-speed-Internetzugang den entscheidenden Anschluß ans multimediale Zeitalter. Ich bin überzeugt, dass wir in Bremen Partner gefunden haben, die perfekt zu uns passen, was die hohe Qualität und die absolute Zuverlässigkeit unserer und ihrer Dienstleistungen betrifft. So können wir unseren Kunden - im Gegensatz zu anderen Anbietern - eine zügige Bereitstellung des DSL-Breitbandanschlusses garantieren."

Der Highspeed-Internetzugang der QSC basiert auf SDSL-Technologie (Symmetric Digital Subscriber Line). SDSL nutzt die in jedem Haushalt vorhandene Kupfer-Doppelader der Telefonleitung und ermöglicht so skalierbarere Bandbreiten von 144 kbit/s bis zu 2,3 Mbit/s*. Damit überträgt SDSL Daten bis zu 35 mal schneller als ein ISDN Kanal und das in beiden Richtungen: sowohl beim Versand als auch beim Empfang werden die Daten mit gleich hoher Geschwindigkeit transportiert. Darum ist der SDSL-Anschluß die ideale Lösung für Multimedia-Anwendungen wie Videokonferenzen in TV-Qualität, Download und Versand von qualitativ hochwertigen Audio- u. Videodaten, Virtual Private Networks, Telelearning und sämtliche E-Commerce Anwendungen. Eine weiterer Produktvorteil ist: Die Kunden sind "always on", also über eine immer offene Standleitung mit dem Internet verbunden. Damit fallen nicht nur die lästigen Einwahlzeiten, sondern auch die Einwahlgebühren weg.

Hintergrundinformation:

Die QSC AG (QSC) ist ein professioneller Anbieter für Breitbandinfrastruktur und -anwendungen auf DSL-Basis. Diese Technologie nutzt die 'letzte Meile' auf Basis des entbündelten Netzzuganges und beschleunigt den Datenverkehr über die normale kupfer-basierte Teilnehmeranschlussleitung auf ein Vielfaches der heute üblichen Geschwindigkeiten. QSC bietet dem Anwender breitbandige 'always on'-Verbindungen von und zum Internet in einer symmetrischen Geschwindigkeit, skalierbar von 144 Kbps bis zu 2,3 Mbps*. Das Unternehmen hat bisher die 40 größten Städte Deutschlands mit seinem Netz abgedeckt.
Seit April 2000 ist QSC am Neuen Markt [QSC] in Frankfurt und der New Yorker Nasdaq [QSCG] notiert. Der Börsengang erhöhte das Eigenkapital um mehr als 280 Millionen Euro auf über 400 Millionen Euro.

(*) Wir weisen darauf hin, dass die genannten Übertragungsraten von der Leistungsfähigkeit der anbietenden Server abhängt.

Weitere Informationen erhalten Sie bei:

QSC AG
Uta Teigel
Corporate Communication
E-Mail: presse@qsc.de


Zurück