PresseIhr direkter Draht zur Unternehmenskommunikation

Unternehmensinformationen, Bild- und Videomaterial für Journalisten

QSC Company VPN jetzt als "Starter Paket" in vier Varianten

Kunden, Partner und Reseller sparen bis 30. Juni 2011 bis zu 30 Prozent

Köln, den 07. Februar 2011. QSC Company VPN, die modulare IP-MPLS Lösung von QSC, um Firmenstandorte und mobile Außendienstmitarbeiter unkompliziert und sicher miteinander zu verbinden, gibt es jetzt als "Starter Paket" in vier Versionen. Kunden, Partner und Reseller erhalten bis zum 30. Juni 2011 Sonderkonditionen mit bis zu 30 Prozent Ersparnis. Nie war der kostengünstige Einstieg in ein gemanagtes MPLS-VPN leichter.

Wer erstmals in das Thema Unternehmensvernetzung (VPN) einsteigt, steht schnell vor einer wichtigen Entscheidung: Realisiere ich das Netz über öffentliche Internetstrecken als so genannte IPSec-Lösung selbst, oder verlasse ich mich auf eine gemanagte IP-MPLS-Lösung von einem Provider? Für die gemanagte Lösung sprechen:

  • Höhere Performance und Class of Service
  • Sehr viel geringerer Betriebsaufwand seitens des Kunden
  • Schnelle Bereitstellung und Erweiterung des Netzes
  • Schnelle Hilfe im Störungsfall und hohe Qualität durch SLA
  • Nutzung von Carrier Services im MPLS-VPN
  • Fest kalkulierbare Kosten

Um das oft einzige Argument gegen ein IP-MPLS-VPN - den Preis - zu entkräften, hat QSC basierend auf ihrer langjährigen Erfahrung im VPN-Projektgeschäft vier häufig nachgefragte Szenarien identifiziert und bietet diese jetzt besonders günstig in vier Starter Paketen an.

Starter Paket I
Für eine Firma mit vielen Außendienst- oder Home-Office-Nutzern eignet sich das Starter Paket I. Der Kunde erhält eine symmetrische SDSL Standortanbindung für die Firmenzentrale, eine ADSL2+ Anbindung für einen Home-Office-Mitarbeiter, fünf SSL-Accounts zur flexiblen VPN-Einwahl sowie einen zentralen Zugang ins Internet aus dem VPN. Die monatliche Grundgebühr beträgt 359 Euro netto.

Starter Paket II
Für 399 Euro netto monatlich ist das zweite Paket zur Vernetzung kleinerer Unternehmen mit zwei Standorten geeignet. Hier werden die beiden Standorte mit jeweils einem symmetrischen SDSL-Zugang verbunden. Über einen weiteren SSL-Account ist die Einwahl von außen möglich, der Zugang ins Internet erfolgt zentral aus dem VPN.

Starter Paket III
Für einen Filialisten, der mehrere kleine Standorte an die Zentrale anbinden möchte, ist das dritte Paket geeignet. Für 459 Euro netto monatlich wird die Zentrale mit einem symmetrischen SDSL-Anschluss sowie drei Außenstellen mit je einem ADSL2+ Anschluss angebunden. Auch hier ermöglicht ein zusätzlicher SLL-Account die Einwahl von unterwegs. Für zusätzliche Sicherheit erfolgt der Internetzugang jedes Standortes ebenfalls über die Zentrale.

Starter Paket IV
Das vierte Starterpaket ist der ideale Einstieg für Firmen mit gemischten Standortgrößen. Für 539 Euro netto werden zwei Standorte mit symmetrischen SDSL-Anbindungen und zwei Standorte mit asymmetrischem ADSL2+ versorgt. Zwei SSL-Accounts ermöglichen die sichere Einwahl ins Firmennetz von unterwegs. Der zentrale Internetzugang sorgt auch hier für mehr Sicherheit an allen Standorten.

Preise und Verfügbarkeit
Die genannten Preise verstehen sich bei einer Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten sowie zzgl. einer paketabhängigen einmaligen Einrichtungsgebühr. Die optionale Aufrüstung der Starter Pakete, durch höhere Bandbreiten oder weitere Standorte ist möglich.

Bestandskunden, die schon einen Internetzugang von QSC nutzen und weitere Standorte oder Heimarbeitsplätze an Ihr Firmennetz anschließen oder Mitarbeitern die Einwahl über SSL ermöglichen wollen, bietet QSC ein attraktives Wechsel-Paket in drei Varianten mit bis zu 50 Prozent Preisvorteil, um einfach und preisgünstig den vorhandenen Internetanschluss in einen VPN Anschluss umzustellen.

QSC - ITK-Lösungen für den Mittelstand
Die QSC AG ist einer der führenden Service-Anbieter für Sprach- und Datenkommunikation sowie darauf aufbauende ITK-Dienste. Das 1997 gegründete Unternehmen hat sich auf mittelständische Geschäftskunden fokussiert. QSC ist der erste Betreiber einer Open Access-Plattform, verbindet hier unterschiedlichste Breitband-Technologien und bietet auf dieser Basis nationale und internationale Standort-Vernetzungen inklusive Managed Services an. Daneben stellt QSC ihren Kunden und Vertriebspartnern ein umfassendes Produkt-Portfolio zur Verfügung, das sich modular jedem Bedarf anpassen lässt. QSC hat als erster Provider in Deutschland ein eigenes Next Generation Network (NGN) aufgebaut und verfügt daher insbesondere bei IP-basierten Telefonie-Lösungen über langjährige Erfahrung. QSC beschäftigt rund 700 Mitarbeiter und ist seit 2004 im TecDAX gelistet.

Weitere Informationen erhalten Sie bei:

QSC AG
Dennis Knake
Unternehmenskommunikation
Mathias-Brüggen-Str. 55
50829 Köln
Fon: 0221 6698-285
Fax: 0221 6698-289
Mail: presse@qsc.de


Zurück