PresseIhr direkter Draht zur Unternehmenskommunikation

Unternehmensinformationen, Bild- und Videomaterial für Journalisten

QSC erwirbt alle Anteile der Netzgesellschaft Plusnet und erhält gleichzeitig 29,5 Millionen Euro

  • Plusnet-Mitgesellschafter TELE2 zahlt 66,2 Millionen Euro für vorzeitigen Ausstieg aus gemeinsamen Unternehmen
  • Kaufpreis für 32,5%-Anteil an Plusnet beträgt 36,7 Millionen Euro
  • QSC schließt zwei langfristige Verträge für DSL-Wholesale und Managed Outsourcing mit TELE2

Köln, 23. Dezember 2010. Die QSC AG, Köln, erwirbt rückwirkend zum 31. Oktober 2010 den 32,5%-Anteil der DSL-Netzgesellschaft Plusnet GmbH & Co. KG, Köln, von der Communication Services TELE2 GmbH, Düsseldorf, der deutschen Tochtergesellschaft des TELE2-Konzerns, für 36,7 Millionen Euro. Für die vorzeitige Auflösung des ursprünglich mindestens bis 31. Dezember 2013 laufenden Vertrages zahlt TELE2 66,2 Millionen Euro.
Parallel dazu schließt QSC mit TELE2 zwei Verträge mit einer Laufzeit von jeweils zehn Jahren für DSL-Wholesale und Managed Outsourcing.
Die Transaktion steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Bundesnetzagentur.
Mit der jetzt getroffenen Vereinbarung vereinfacht QSC die Gesellschafterstruktur wieder und ist so in der Lage, ihr Managed-Outsourcing-Geschäft noch flexibler zu gestalten. Der QSC-Vorstandsvorsitzende, Dr. Bernd Schlobohm, erklärt: "Diese Vereinbarung nutzt allen Beteiligten. TELE2 kann die Kostenstruktur variabilisieren und sich künftig noch stärker auf Services für Privatkunden konzentrieren. QSC verbessert weiter die Auslastung ihres NGN. Zudem stärken wir unsere Finanzkraft und erhöhen die Flexibilität im Wholesale-Geschäft." Schlobohm ergänzt, dass der Rückkauf nicht mit zusätzlichen Investitionen verbunden sei, sondern im Gegenteil in den kommenden Jahren zu weiteren Effizienzgewinnen führen werde.

Bekräftigung des Ausblicks für das laufende Geschäftsjahr
Auf den Ausblick für das laufende Geschäftsjahr hat die Neuordnung der Gesellschafterstruktur der bislang bereits von QSC voll konsolidierten Plusnet keinen Einfluss: Das Unternehmen erwartet unverändert einen Free Cashflow von mehr als 25 Millionen Euro und damit eine Verdoppelung gegenüber dem Vorjahreswert von 12,9 Millionen Euro. Zudem plant das Unternehmen ein Umsatz- und EBITDA-Wachstum sowie eine Verdreifachung des Konzerngewinns auf mehr als 16 Millionen Euro nach 5,5 Millionen Euro im Jahr 2009. Im vergangenen Geschäftsjahr hatte QSC einen Umsatz von 420,5 Millionen Euro und ein EBITDA-Ergebnis von 76,9 Millionen Euro erzielt.

Weitere Informationen erhalten Sie bei:

QSC AG
Claudia Isringhaus
Leiterin Unternehmenskommunikation
Mathias-Brüggen-Str. 55
50829 Köln
Fon: 0221 6698-235
Fax: 0221 6698-289
Mail: presse@qsc.de


Zurück