PresseIhr direkter Draht zur Unternehmenskommunikation

Unternehmensinformationen, Bild- und Videomaterial für Journalisten

QSC gibt Vertriebspartnerschaft mit DPN bekannt<BR>Mikro-Marketing für erfolgreiche Distribution<BR> Mit DPN Zugang zu 20 deutschen Städten

Die QS Communications AG (QSC), Deutschlands erster Anbieter von High-Speed SDSL-Zugängen fürs Internet, und das 'Deutsche Provider Network' (DPN) gaben heute ein umfangreiches, langfristiges Kooperationsabkommen. Ziel der Zusammenarbeit ist die gemeinsame Vermarktung von speedw@y einem Produkt, das breitbandige Anwendungen auf der 'letzten Meile' ermöglicht.

"Die Kooperation mit DPN, mit dem wir seit dem Start von speedw@y bereits sehr positive Erfahrungen sammeln konnten, verschafft uns einen zügigen Markteintritt in mehr als 20 deutschen Städten", erklärt Torsten C. Scheuermann, Vorstand für Vertrieb- und Marketing bei QSC. "Durch das DPN Verbundpartnernetz haben wir vom ersten Tag der lokalen speedw@y-Präsenz bereits einen kompetenten Partner vor Ort."

Das Deutsche Provider Network (DPN) mit Sitz der DPN Zentrale in Duisburg ist ein Verbund von 25 selbständigen Partnern. Seit seiner Gründung im Jahre 1993 hat sich das DPN zu einem der leistungsfähigsten privaten Provider-Netzwerken in Deutschland entwickelt. DPN genießt vor allem bei Business-Kunden durch seine vielfältigen und hochwertigen Angebote einen ausgezeichneten Ruf. Auch für Privat- und Kleinanwender bieten die Verbundpartner eine interessante Online-Alternative: So ist z.B. über das von DPN unterstützte "expressoweb.de" eine kostenlose .de-Domain erhältlich.

Nachdem QSC den speedw@y-Roll-out kürzlich in Köln gestartet hat, legt das Unternehmen nun ein hohes Tempo bei der Implementierung der innovativen SDSL-Technologie und damit der effektiven Nutzung der sogenannten 'letzten Meile' vor. Bis Mitte 2000 soll die Breitbandtechnologie, die das normale Telefon-Kupferkabel um bis zu 35 mal schneller macht als ISDN, in 40 deutschen Städten verfügbar sein. Hierzu investiert QSC mehr als eine halbe Milliarde Mark. Technologische Basis für speedw@y ist SDSL (Symmetric Digital Subscriber Line) - eine der leistungsstärksten unter den sogenannten xDSL-Technologien. SDSL liefert nicht nur Übertragungsraten von bis zu 2,3 Mbit/s*, sondern auch gleich hohe, eben symmetrische Up- und Downstreamraten.

"Die Vorteile bei dieser Partnerschaft mit QSC liegen auf der Hand: Die innovative SDSL-Technologie von speedw@y versetzt uns in die Lage, technologisch eine 'First Mover'-Stellung bei unseren Kunden zu übernehmen," erklärt Andreas Bäß, DPN-Geschäftsführer. "Mit speedw@y können wir insbesondere unseren Business-Kunden ein zuverlässiges, 'Value-for-Money'-Produkt anbieten."

Das Mikro-Marketing-Konzept von QSC sieht vor, dass in jeder Stadt, in der speedw@y angeboten wird, auch ein spezielles Marketing-Konzept greift. Hierzu ist die gesamte Distribution von speedw@y stark auf regionale Partner ausgerichtet. "Genau diese regionale Expertise bringt DPN mit seiner langjährigen Erfahrung und den angeschlossenen Partnern mit", ergänzt Torsten C. Scheuermann abschließend.

(*) Wir weisen darauf hin, dass die genannten Übertragungsraten von der Leistungsfähigkeit der anbietenden Server abhängt.

Kontakte:

QSC AG
Uta Teigel
Corporate Communication
Tel.: +49 (0) 221 - 66 98 - 280
Fax: +49 (0) 221 - 66 98 - 289
E-Mail: presse@qsc.de


Zurück