PresseIhr direkter Draht zur Unternehmenskommunikation

Unternehmensinformationen, Bild- und Videomaterial für Journalisten

QSC legt Bericht zum zweiten Quartal 2007 vor: Umsatz und Ergebnis steigen deutlich

Köln, 29. August 2007. Die QSC AG hat heute ihren Bericht für das zweite Quartal 2007 vorgelegt. Gegenüber den am 15. August 2007 veröffentlichten vorläufigen Zahlen haben sich keine wesentlichen Veränderungen ergeben.

QSC steigerte ihren Umsatz im zweiten Quartal 2007 um 41 Prozent auf 79,6 Millionen Euro nach 56,6 Millionen Euro im Vorjahresquartal. Die höchsten Zuwächse erzielte das Unternehmen im Segment Wiederverkäufer und hier vor allem im Wholesale-Geschäft: Der Umsatz in diesem Segment stieg um 162 Prozent auf 27,8 Millionen Euro nach 10,6 Millionen Euro im zweiten Quartal 2006. Insgesamt erwirtschaftete QSC danach bereits 84 Prozent der Umsätze in den strategischen Segmenten, zu denen Wiederverkäufer, Groß- und Geschäftskunden zählen; im Vorjahr hatte deren Umsatzanteil bei 77 Prozent gelegen.

Die gestiegene Umsatzqualität führte auch im zweiten Quartal 2007 zu deutlichen Ergebnisverbesserungen. Das Bruttoergebnis erhöhte sich um 49 Prozent auf 29,1 Millionen Euro gegenüber 19,5 Millionen Euro im Vorjahresquartal, das EBITDA-Ergebnis stieg sogar um 166 Prozent auf 10,9 Millionen Euro nach 4,1 Millionen Euro im zweiten Quartal 2006. Das Konzernergebnis betrug 0,5 Millionen Euro gegenüber -3,1 Millionen Euro in der vergleichbaren Vorjahresperiode.

Dieses margenstarke Wachstum wird QSC im zweiten Halbjahr 2007 fortsetzen. Wie schon bei Vorlage der vorläufigen Zahlen bekräftigt QSC daher ihre Anfang des Jahres abgegebene Umsatzprognose von mehr als 350 Millionen Euro, ihr geplantes EBITDA-Ergebnis von 50 bis 60 Millionen Euro und präzisiert ihr erwartetes Konzernergebnis nach Steuern auf rund 15 Millionen Euro. QSC erwartet hierbei neben deutlichen Umsatz- und Ergebnissteigerungen in den Segmenten Groß- und Geschäftskunden vor allem hohe Zuwächse im Wholesale-Geschäft. Alle drei Segmente profitieren von dem fortschreitenden Netzausbau auf knapp 2.000 Hauptverteiler bis zum ersten Quartal 2008. Die Effekte dieses Netzausbaus sowie die Vermarktungserfolge der Wholesale-Partner machen sich Quartal für Quartal stärker bemerkbar, so dass QSC innerhalb des zweiten Halbjahres 2007 mit einem besonders wachstumsstarken vierten Quartal rechnet. QSC-Vorstandsvorsitzender Dr. Bernd Schlobohm sagt: "Mit dem Netzausbau legen wir die Basis für ein anhaltend starkes und profitables Wachstum über das Jahr 2007 hinaus."

Für Rückfragen:
QSC AG
Arne Thull
Investor Relations
Fon: +49(0)221-6698-724
Fax: +49(0)221-6698-009
E-Mail: invest@qsc.de

Erläuterungen:
Der 6-Monatsbericht der QSC AG ist unter http://www.qsc.de/de/qsc-ag/investor-relations.html abrufbar. Diese Corporate News enthält zukunftsbezogene Angaben (so genannte "forward looking statements"). Diese zukunftsbezogenen Angaben basieren auf den aktuellen Erwartungen und Prognosen zukünftiger Ereignisse durch das Management der QSC AG. Auf Grund von Risiken oder fehlerhaften Annahmen können die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den zukunftsbezogenen Angaben abweichen. Zu den Annahmen, bei denen es zu erheblichen Abweichungen auf Grund nicht vorhersehbarer Entwicklungen kommen kann, zählen unter anderem, aber nicht ausschließlich: die Nachfrage nach unseren Produkten und Leistungen, die Wettbewerbssituation, die Entwicklung, die Verbreitung sowie die technische Leistungsfähigkeit der DSL-Technologie und ihrer Preise, die Entwicklung, Verbreitung alternativer Breitbandtechnologien und ihrer Preise, Änderungen in den Bereichen Regulierung, Gesetzgebung und Rechtssprechung, Preise und rechtzeitige Verfügbarkeit notwendiger externer Vorleistungen und Produkte, die rechtzeitige Entwicklung weiterer marktreifer Mehrwertdienstleistungen, die Fähigkeit, bestehende Marketing- und Vertriebsvereinbarungen auszubauen und neue Marketing- und Vertriebsvereinbarungen abzuschließen, die Fähigkeit, weitere Finanzierung zu erhalten für den Fall, dass die Planungsziele des Managements nicht erreicht werden, die pünktliche und vollständige Bezahlung offener Forderungen durch die Vertriebspartner und Wiederverkäufer der QSC AG sowie die Verfügbarkeit von ausreichend qualifiziertem Fachpersonal.


Zurück