PresseIhr direkter Draht zur Unternehmenskommunikation

Unternehmensinformationen, Bild- und Videomaterial für Journalisten

QSC mit deutlicher Ergebnissteigerung im dritten Quartal 2008

Köln, 19. November 2008. QSC legte heute ihren 9-Monatsbericht vor; er enthält keine wesentlichen Veränderungen gegenüber den am 5. November 2008 veröffentlichten vorläufigen Zahlen.

Im dritten Quartal 2008 steigerte QSC den Umsatz trotz schwächerer Konjunktur um 25 Prozent auf 103,6 Millionen Euro. Die Netzwerkkosten stiegen im Vergleich zum dritten Quartal 2007 um 21 Prozent auf 70,3 Millionen Euro, da QSC nach Abschluss des Netzerweiterungsprojekts Mitte 2008 ein wesentlich größeres Netz betreibt. Die Marketing- und Vertriebskosten lagen dagegen mit 10,8 Millionen Euro nach 12,1 Millionen Euro ebenso unter dem Vorjahresniveau wie die allgemeinen Verwaltungskosten; diese beliefen sich im dritten Quartal 2008 auf 4,7 Millionen Euro gegenüber 6,6 Millionen Euro im vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Diese rückläufigen Kosten lassen sich in erster Linie auf eine verstärkte Kostendisziplin sowie die zügige Hebung von Synergien nach der Eintragung der Broadnet-Verschmelzung Ende Oktober 2007 zurückführen. QSC hat danach die Verwaltungen am Standort Köln konzentriert, sämtliche Vertriebsbüros zusammengelegt und Überschneidungen auf Netzebene weitestgehend beseitigt. Zum 30. September 2008 beschäftigte das Unternehmen 696 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gegenüber 774 zum gleichen Stichtag im Vorjahr.

Gemeinsam mit dem profitablen Umsatzwachstum führte die verbesserte Kostensituation im dritten Quartal 2008 zu einem Anstieg des EBITDA-Ergebnisses um 147 Prozent auf 18,3 Millionen Euro. Zugleich kehrte QSC in die Gewinnzone zurück: Das Konzernergebnis belief sich auf 2,1 Millionen Euro nach -4,7 Millionen Euro im Vorjahresquartal.

Angesichts der sehr positiven Entwicklung im dritten Quartal 2008 sieht QSC-Vorstandsvorsitzender Dr. Bernd Schlobohm das Unternehmen für eine Rezession vergleichsweise gut gerüstet: "Unsere Produkte und Dienste steigern die Produktivität von Unternehmen und dürften daher auch 2009 gefragt bleiben. Zudem hat sich die Kostensituation bei QSC in den vergangenen zwölf Monaten entscheidend verbessert. Ich bin daher zuversichtlich, dass wir auch in den kommenden Quartalen die Profitabilität weiter steigern können."

QSC bekräftigt zugleich nachdrücklich die Prognose für das Gesamtjahr 2008. Das Unternehmen erwartet einen Umsatz von mehr als 405 Millionen Euro und ein EBITDA-Ergebnis von mehr als 60 Millionen Euro. Zudem strebt QSC ein ausgeglichenes Konzernergebnis an.

Weitere Informationen erhalten Sie bei:

QSC AG
Claudia Zimmermann
Leiterin Unternehmenskommunikation
Telefon: 0221 6698-235
Telefax: 0221 6698-289
E-Mail: presse@qsc.de

Erläuterungen:
Der 9-Monatsbericht der QSC AG ist unter www.qsc.de/de/qsc-ag/investor-relations.html abrufbar. Diese Corporate News enthält zukunftsbezogene Angaben (so genannte "forward looking statements"). Diese zukunftsbezogenen Angaben basieren auf den aktuellen Erwartungen und Prognosen zukünftiger Ereignisse durch das Management der QSC AG. Aufgrund von Risiken oder fehlerhaften Annahmen können die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den zukunftsbezogenen Angaben abweichen. Zu den Annahmen, bei denen es zu erheblichen Abweichungen aufgrund nicht vorhersehbarer Entwicklungen kommen kann, zählen unter anderem, aber nicht ausschließlich: die Nachfrage nach unseren Produkten und Leistungen, die Wettbewerbssituation, die Entwicklung, die Verbreitung sowie die technische Leistungsfähigkeit der DSL-Technologie und ihrer Preise, die Entwicklung, Verbreitung alternativer Breitbandtechnologien und ihrer Preise, Änderungen in den Bereichen Regulierung, Gesetzgebung und Rechtssprechung, Preise und rechtzeitige Verfügbarkeit notwendiger externer Vorleistungen und Produkte, die rechtzeitige Entwicklung weiterer marktreifer Mehrwertdienstleistungen, die Fähigkeit, bestehende Marketing- und Vertriebsvereinbarungen auszubauen und neue Marketing- und Vertriebsvereinbarungen abzuschließen, die Fähigkeit, weitere Finanzierung zu erhalten für den Fall, dass die Planungsziele des Managements nicht erreicht werden, die pünktliche und vollständige Bezahlung offener Forderungen durch die Vertriebspartner und Wiederverkäufer der QSC AG sowie die Verfügbarkeit von ausreichend qualifiziertem Fachpersonal.


Zurück