PresseIhr direkter Draht zur Unternehmenskommunikation

Unternehmensinformationen, Bild- und Videomaterial für Journalisten

QSC mit positiver Trendwende beim Ergebnis in Q2 2015

  • EBITDA von 10,6 Millionen Euro um 1,5 Millionen Euro über Q1 2015
  • Free Cashflow mit 1,5 Millionen Euro wieder positiv
  • Programm zur Kostenreduzierung besser als erwartet
  • Prognose für 2015 erneut bekräftigt
  • Köln, 10. August 2015. Im zweiten Quartal 2015 gelang QSC die Trendwende beim Ergebnis, sämtliche Ergebnisgrößen stiegen im Vergleich zum ersten Quartal 2015. Maßgeblichen Anteil daran hat das Ende Februar 2015 eingeleitete Programm zur Kostenreduzierung, dessen Maßnahmen früher als erwartet greifen. Die Einsparungen summieren sich dadurch zum 30. Juni 2015 bereits auf über 4 Millionen Euro; rund 60 Prozent davon sind eine Folge des angelaufenen Personalabbaus. Zum 30. Juni 2015 lagen bereits Vereinbarungen mit 180 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern über eine Beendigung ihrer Beschäftigungsverhältnisse vor. Insgesamt plant QSC bis Ende 2016 den Abbau von rund 350 Stellen.

    Im zweiten Quartal 2015 erzielte QSC erwartungsgemäß einen Umsatz von 100,9 Millionen Euro nach 109,4 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum. Der Rückgang resultiert aus dem laufenden Umbau des Outsourcing-Geschäfts sowie aus markt- und regulierungsbedingt rückläufigen Telekommunikationsumsätzen. Dagegen stiegen die Umsätze in den beiden Geschäftsfeldern Consulting und Cloud-Services deutlich. Dank Aufträgen von Neukunden und Verlängerungen von laufenden Verträgen stieg der Auftragseingang im abgelaufenen Quartal auf 55,6 Millionen Euro nach 23,6 Millionen Euro im zweiten Quartal 2014.

    Steigerung aller Ergebnisgrößen gegenüber erstem Quartal 2015

    Der Bruttogewinn verbesserte sich im zweiten Quartal 2015 sequenziell zum zweiten Mal in Folge und erreichte 27,2 Millionen Euro. Das EBITDA stieg gegenüber dem ersten Quartal 2015 um 1,5 Millionen Euro auf 10,6 Millionen Euro, das EBIT um 0,8 Millionen Euro auf -2,2 Millionen Euro und das Konzernergebnis um 0,7 Millionen Euro auf -2,7 Millionen Euro. Mit Blick auf diese Trendwende beim Ergebnis bekräftigt QSC die Prognose für das Gesamtjahr 2015: Das Unternehmen erwartet einen Umsatz von mehr als 400 Millionen Euro, ein EBITDA von mehr als 40 Millionen Euro und einen positiven Free Cashflow. Das Programm zur Kostenreduzierung wird bereits im laufenden Jahr zu Einsparungen von mehr als 10 Millionen Euro führen; ab 2017 plant das Unternehmen mit einer nachhaltigen Reduzierung der Kosten um mindestens 25 Millionen Euro pro Jahr.

    In Mio. € Q2 2015 Q1 2015 Q4 2014 Q3 2014 Q2 2014
    Umsatz 100,9 104,7 106,4 106,6 109,4
    Bruttoergebnis 27,2 27,1 20,3 26,1 27,8
    EBITDA 10,6 9,1 2,3 8,8 10,5
    EBIT -2,2 -3,0 -29,2 -3,9 -2,0
    Konzernergebnis -2,7 -3,4 -24,1 -6,2 -3,9
    Free Cashflow 1,5 -4,4 -38,2 3,7 5,0
    Investitionen 3,9 3,5 10,8 6,3 8,2
    Mitarbeiter 1.585 1.666 1.697 1.709 1.712

    Erläuterungen:

    Der 6-Monats-Bericht ist unter www.qsc.de/de/das-unternehmen/investor-relations.html abrufbar. Diese Corporate News enthält zukunftsbezogene Angaben (sogenannte „forward looking statements“). Diese zukunftsbezogenen Angaben basieren auf den aktuellen Erwartungen und Prognosen zukünftiger Ereignisse vonseiten des Managements der QSC AG. Aufgrund von Risiken oder fehlerhaften Annahmen können die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den zukunftsbezogenen Angaben abweichen.

    Weitere Informationen erhalten Sie bei:

    QSC AG
    Claudia Isringhaus
    Leiterin Unternehmenskommunikation
    Mathias-Brüggen-Straße 55
    50829 Köln
    Tel: 0221 669-8235
    Fax: 0221 669-8009
    E-Mail: presse@qsc.de


Zurück