PresseIhr direkter Draht zur Unternehmenskommunikation

Unternehmensinformationen, Bild- und Videomaterial für Journalisten

QSC präsentiert aktuelle Entwicklungsprojekte

Köln, 12. Dezember 2013. Im Rahmen eines Analysten-Roundtables gab die QSC AG heute einen Einblick in unternehmenseigene Software-Innovationen rund um die Bereiche Arbeitsplatz der Zukunft, Cloud-Services und Machine-to-Machine-Kommunikation. "Unsere eigenen Software-Entwicklungen sind ein wesentlicher Bestandteil unserer Wachstums- und Ertragsstrategie", erläuterte Jürgen Hermann, Vorstandsvorsitzender der QSC AG.

Eine der ersten marktreifen Entwicklungen bildet "QSC-tengo", ein hochflexibler Arbeitsplatz aus der Cloud. Er wird seit Kurzem vermarktet. Ein weiterer, ganz neuer Service ist QSC-WiFi. Auf der Basis der WiFi-Technologie wird ein Smartphone zu einer intelligenten Werbe-Plattform, die Unternehmen für personalisierte, sichere und interaktive Marketing-Maßnahmen nutzen können.

Für Machine-to-Machine-Anwendungen hat QSC eine skalierbare Cloud-Plattform entwickelt, die in Echtzeit und völlig ortsunabhängig vielfältigste Daten messen, steuern, regeln, überwachen und koordinieren kann. Ein solcher Dienst kann in verschiedensten Industrien eingesetzt werden; derzeit lassen sich in der Heimautomatisierung besonders attraktive Einsatzmöglichkeiten erkennen. Mittelfristig wird gerade diese sichere Datenerfassung und -verteilung zur Umsetzung der Energiewende unerlässlich sein. Schon heute konnte QSC eine vor der Pilotphase stehende Lösung für ein virtuelles Kraftwerk präsentieren.

Entwicklungsbudget von 6 Millionen Euro im Jahr 2013

QSC-Finanzvorstand Barbara Stolz gab im Rahmen des Roundtables einen Überblick über das Entwicklungsbudget. Demnach fließen 2013 insgesamt rund 6 Millionen Euro in die Entwicklung neuer Produkte und Dienste; davon aktiviert das Unternehmen voraussichtlich 4 Millionen Euro. Der Großteil des Aufwands entfällt auf die rund 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die Innovationen entwickeln. Stolz kündigte für 2014 einen Ausbau der Innovationstätigkeit an: Die bisherigen Projekte würden nicht nur weiterentwickelt, es sollen auch neue Projekte begonnen werden.

QSC-Vorstandsvorsitzender Jürgen Hermann erklärte mit Blick auf die gefüllte Innovations-Pipeline: "Je eher Innovationen zur Marktreife kommen, desto eher sind wir in der Lage, unsere sehr ehrgeizigen Ziele für profitables Wachstum zu realisieren." Das Unternehmen hatte bei der Vorstellung seiner Vision 2016 unter anderem auch finanzielle Zielgrößen formuliert - einen Umsatz von 800 Millionen Euro bis 1 Milliarde Euro, eine EBITDA-Marge von 25 Prozent und einen Free Cashflow von 120 bis 150 Millionen Euro. Hermann bekräftigte: "Innovationen leisten einen entscheidenden Beitrag zur Realisierung unserer Vision." Das Zieldatum 2016 hänge auch vom Fortschritt der einzelnen Innovations-Projekte ab. Hermann betonte: "Unsere Strategie geht auf. Wir haben uns von einem TK- zu einem ITK- und Cloud-Anbieter entwickelt und übernehmen zunehmend die Rolle eines Innovationstreibers in diesem Markt."

QSC: ITK-Lösungen für den Mittelstand

Die QSC AG bietet mittelständischen Unternehmen umfassende ITK-Services aus einer Hand: von der Telefonie, Datenübertragung, Housing, Hosting bis zu IT-Outsourcing und IT-Consulting. Als SAP Gold Partner und Microsoft Gold Certified Partner verfügt die QSC AG zudem über Spezialwissen im Bereich der SAP- und Microsoft-Implementierung. Eigenentwickelte Cloud-Services für unterschiedlichste Anwendungen runden das Portfolio ab. Mit eigener hochmoderner Netzinfrastruktur sowie TÜV- und ISO-zertifizierten Rechenzentren in Deutschland zählt QSC zu den führenden mittelständischen Anbietern von ITK-Dienstleistungen in Deutschland. Das Unternehmen bietet sowohl maßgeschneiderte Lösungen für individuelle ITK-Anforderungen als auch ein modulares Produkt-Portfolio für kleinere Geschäftskunden und Vertriebspartner. QSC beschäftigt rund 1.600 Mitarbeiter und ist im TecDAX gelistet.

Weitere Informationen erhalten Sie bei

QSC AG
Claudia Isringhaus
Leiterin Unternehmenskommunikation
Mathias-Brüggen-Straße 55
50829 Köln
Tel: 0221 669-8235
Fax: 0221 669-8009
E-Mail: presse@qsc.de


Zurück