PresseIhr direkter Draht zur Unternehmenskommunikation

Unternehmensinformationen, Bild- und Videomaterial für Journalisten

QSC senkt die Preise für GINKO 2001

Köln, 31.Oktober 2003 - Mit der Akquisition von Ventelo bietet die QSC AG nun Breitband- und Schmalband-Internet sowie Telefonie aus einer Hand an. Die Integration von Ventelo ermöglicht es QSC, Online-Minuten günstiger einzukaufen. Ab dem 1. November 2003 kommen daher die Kunden des Privatkunden-Internet-Zugangs GINKO 2001 in den Genuss günstigerer Preise für die Einwahl mit einer 0193er- und 069er-Rufnummer, und das bei gleichbleibendem Service und erweiterten Dienstleistungen.
Die Online-Minute kostet nun je nach Anzahl der im Voraus gebuchten Freistunden zwischen 1,05 Ct und 1,39 Ct statt bisher 1,33 Ct bis 1,5 Ct.* Außerdem wird der Speicherplatz für private Webseiten von 10 auf 30 MB verdreifacht. Zusätzlich wird ein serverseitiger Spam-Filter zur Reduzierung der E-Mail-Werbeflut installiert, und von der GINKO-Homepage können sich die Kunden kostenlos einen Freeware-Virenscanner herunterladen.
Weitere Informationen und die vollständige Preisliste finden Sie auf unserer Website unter www.ginko.de/2001.

* Verbindungspreise inkl. MwSt. je Modem- bzw. ISDN-Kanal, zzgl. der Telefonanschluss-Grundentgelte, bei 069-Einwahl zzgl. der Verbindungsentgelte des Telefonanbieters für eine Verbindung nach Frankfurt.

Kurzprofil
Die QSC AG (QSC), Köln, bundesweiter Telekommunikationsanbieter mit eigenem DSL-Netz, bietet Geschäfts- und Privatkunden über das Telefonkabel breitbandige Standleitungsverbindungen, innovative Dienste und individuelle Lösungen in höchster Qualität. Das Unternehmen versorgt mehr als 40 der größten Städte Deutschlands mit seinem Breitband-Netz und kann damit über ein Viertel der Gesamtbevölkerung erreichen. Seit dem Erwerb des Telekommunikationsanbieters Ventelo Ende 2002 bietet QSC auch Sprachtelefonie an. QSC beschäftigt derzeit 400 Mitarbeiter.


Zurück