PresseIhr direkter Draht zur Unternehmenskommunikation

Unternehmensinformationen, Bild- und Videomaterial für Journalisten

QSC setzt neue Maßstäbe in der IP-Telefonie

Mit QSC-IPfonie können Privatkunden ab sofort über Q-DSL auch telefonieren

Köln, den 6.11.2003 - Die Kölner QSC AG, bundesweiter Telekommunikationsanbieter mit eigenem DSL-Netz, bietet ab
1. Dezember ihren Privatkunden die Möglichkeit, über ihren DSL-Anschluss auch zu telefonieren. Möglich macht das eine neue Software basierte Voice over IP Lösung, die sich durch eine gute Sprachqualität, günstige Tarife und einfachste Bedienbarkeit auszeichnet. Ein solches Angebot ist für Privatkunden bisher einmalig in Deutschland und ab sofort bestellbar.

QSC-IPfonie bietet im Privatkundensegment eine für Voice over IP bisher unerreicht hohe Sprachqualität und weitere attraktive Leistungsmerkmale. Möglich wird das durch die Nutzung der DSL-Leitung, die genügend Bandbreite für gleichzeitige Daten- und Sprach-Übertragung bietet.

"Mit der fast flächendeckenden Verbreitung der Breitbandkommunikation, wie wir sie zur Zeit in Deutschland beobachten, wird auch die IP-Telefonie erheblich an Bedeutung gewinnen," ist Dr. Bernd Schlobohm, Vorstandsvorsitzender der QSC AG, sicher. Sein Ziel: "QSC wird bei dieser Entwicklung ganz vorne mitspielen."

QSC ist längst kein reiner DSL-Dienstleister mehr, sondern umfassender Telekommunikationsanbieter für Daten und Sprache. Geschäftskunden bietet QSC bereits eine breite Palette von Telefonie-Diensten an: von der "klassischen" Festnetztelefonie bis hin zu QSC- Voice, einer Telefonie-Lösung über DSL. "Mit QSC-IPfonie bieten wir nun auch unseren innovationsfreudigen Premium-Privatkunden einen Sprachdienst an," erklärt Schlobohm.

Günstige Tarife und unkomplizierte Nutzung
QSC-IPfonie ist für alle interessant, die über einen Q-DSL home-Anschluss verfügen und sich weitgehend von ihrem bisherigen Telefonanschluss unabhängig machen wollen.** Denn mit QSC-IPfonie lässt sich auf einer DSL-Leitung gleichzeitig surfen und kostengünstig telefonieren. *** Die Gebührenstruktur ist einfach: QSC-IPfonie-Kunden telefonieren miteinander für ganze 0,0 Cent pro Minute, nationale Verbindungen zu anderen Teilnehmern im Festnetz kosten tagsüber von 9.00 bis 18.00 Uhr pro Gesprächsminute 2,5 Cent und in der übrigen Zeit nur 1,5 Cent bei sekundengenauer Abrechnung.  Verbindungen zu Mobilfunknummern werden für 18,9 Cent pro Gesprächsminute angeboten. Der monatliche Grundpreis beträgt 4,99 Euro und die einmalige Einrichtungsgebühr liegt bei 9,99 Euro. Damit liegt QSC-IPfonie deutlich unter den marktüblichen Preisen für Festnetz- oder Mobiltelefonie.

Weiterer Vorteil: QSC-IPfonie ist sehr einfach einzurichten und zu bedienen. Es lässt sich wahlweise mit einem handelsüblichen USB-Telefon oder mit einem Headset nutzen. Auf Anfrage stellt QSC dazu eine Empfehlungsliste zur Verfügung. Die im Preis inbegriffene Software kann sich jeder Kunde über seine Benutzerkonsole "myQSC" downloaden und auch die Freischaltung erfolgt über diesen Weg.

Jeder QSC-IPfonie-Kunde erhält eine eigene Rufnummer, meldet sich über seinen Benutzernamen und Passwort im Netz an und ist unter dieser Nummer sofort weltweit und von jedem Anschluss erreichbar. Er selbst kann ebenfalls jeden nationalen, internationalen und mobilen Anschluss erreichen. Auch auf zusätzliche Dienste, wie Rufnummernanzeige oder Unterdrückung, Anklopfen, Rückfrage/Halten, Makeln und Dreierkonferenz braucht er nicht zu verzichten; sie sind in dem Angebot ohne Zusatzkosten enthalten. Einzelverbindungsnachweise können jederzeit online über "myQSC" abgerufen werden.

"Mit QSC-IPfonie bieten wir unseren Kunden, einen zukunftsträchtigen Dienst, der ihnen zunächst hilft, Kosten zu sparen - ein Argument, das gerade heute eine hohe Überzeugungskraft besitzt. Darüber hinaus bietet QSC-IPfonie seinen Nutzern eine Menge toller Features und öffnet die Tür zu einer neuen Generation der Internet-Kommunikation", ist Oliver Bröhl, Leiter Business Unit Privatkunden bei QSC, überzeugt.

QSC-IPfonie - eine neue Generation der IP-Telefonie
War IP-Telefonie bisher eher nur als Insellösung für Unternehmen oder als Insider-Applikation für PC-Freaks in minderer Sprachqualität verfügbar, so bietet QSC-IPfonie seinen Nutzern jetzt problemlose Verbindungen mit jedem IP-Netz. Denn QSC-IPfonie umgeht die bisherigen Schwierigkeiten bei der Übersetzung von internen auf öffentliche IP-Adressen (Adress Translation), ist kompatibel auch mit unterschiedlichsten Firewalls (Firewall-Kompatibilität) und kann auch die Nutzer von variablen IP-Adressen - wie sie bei Privatnutzern die Regel sind - eindeutig zuordnen.

Für den User bedeutet dieser technologische Fortschritt deutlich mehr Komfort: Die Zeiten, als der Anrufer vor seinem eigentlichen Gespräch seinen Gesprächspartner erst nach der jeweils aktuellen IP-Adresse fragen musste, um ihn dann unter dieser via IP-Telefonie erreichen zu können, sind endgültig vorbei. Auch erlaubt die neue Plug & Play-Anwendung eine Mobilität, die der normale Festnetz-Anschluss nicht ermöglicht. Denn QSC-IPfonie kann jeder von jedem PC aus benutzen - ob zuhause, im Urlaub oder auf Geschäftsreise vom Notebook aus.

QSC-IPfonie ist sowohl mit Windows als auch mit Linux-Betriebssystemen kompatibel. Da sich das bei QSC-IPfonie eingesetzte Protokoll auf dem Weg der finalen Standardisierung befindet, ist außerdem davon auszugehen, dass Microsoft seine Programme in Zukunft standardmäßig mit dem entsprechenden Client ausstatten wird.

** keine Notruf-Funktionalität
*** bei zeitgleicher Übertragung großer Datenmengen kann es zu Qualitätseinbußen bei der Sprachübertragung kommen

 

Über QSC
Die QSC AG (QSC), Köln, bundesweiter Telekommunikationsanbieter mit eigenem DSL-Netz, bietet Geschäfts- und Privatkunden über das Telefonkabel breitbandige Standleitungsverbindungen, innovative Dienste sowie für Großkunden individuelle VPN-basierte Lösungen. Das Unternehmen versorgt mehr als 40 der größten Städte Deutschlands mit seinem Breitband-Netz und kann damit über ein Viertel der Gesamtbevölkerung erreichen. QSC beschäftigt derzeit 400 Mitarbeiter.


Weitere Informationen erhalten Sie bei:
QSC AG
Claudia Zimmermann
Mathias-Brüggen-Str. 55
50829 Köln
Tel.: 0221/6698-235
Fax: 0221/6698-289
E-Mail: presse@qsc.de


Zurück