PresseIhr direkter Draht zur Unternehmenskommunikation

Unternehmensinformationen, Bild- und Videomaterial für Journalisten

"Signal für den Markt": Kooperation von SDSL und Kabel

Die Kölner QSC AG, Deutschlands führender Anbieter von Breitband-Zugängen und -Infrastruktur auf SDSL-Basis, hat eine Vertriebspartnerschaft mit der PrimaComAG, einem der größten Kabelnetzbetreiber Deutschlands, abgeschlossen. Der Vertrag ermöglicht es der PrimaCom, ihre Multimedia-Dienstleistungen jetzt auch über SDSL-Zugänge anzubieten.

"Diese Partnerschaft ist auch ein Signal, dass Technologien wie Kabel und SDSL sich perfekt ergänzen können," so Bernd Schlobohm, Vorstandsvorsitzender der QSC AG. " Unsere Technologie, die auf den bestehenden Kupferkabeln aufbaut, hat ja den Vorteil, dass praktisch jeder Haushalt angeschlossen ist und die Bandbreite, die wir dem Kunden anbieten, nicht abhängig von der Zahl der Nutzer ist."

Für die PrimaCom AG eröffnet die Zusammenarbeit die Möglichkeit, jetzt vor allem den dicht besiedelten Innenstadtbereich in ihren Kernstädten Leipzig und Halle zu erreichen, wo sie bislang keine eigene Kabel-Infrastruktur hat. "Unser Partner PrimaCom hat ja ein sehr attraktives Dienstleistungspaket und kann das jetzt ab sofort auch dort anbieten, wo er nicht mit Breitbandkabel vertreten ist," erläuterte Torsten C. Scheuermann, Marketing-Vorstand bei der QSC AG, "so haben durch diese Partnerschaft beide Seiten die Zahl potentieller Kunden deutlich erhöht."

Schon ab Oktober soll speedway-DSL, das SDSL-Produkt der Kölner QSC, das PrimaCom-Netz in Leipzig und Halle ergänzen, ab dem 01.01.2001 ist die Anbindung in Magdeburg geplant, und auch für Wiesbaden gibt es bereits konkrete Planungen.

Die QSC AG (QSC) ist das erste börsennotierte deutsche Unternehmen, das die bestehende Infrastruktur auf der sogenannten " letzten Meile" durch Aufrüstung mit eigener DSL-Technik breitbandfähig macht und damit schnelle, breitbandige Kommunikationsdienste bereitstellt. Die junge Technologie nutzt die 'letzte Meile' auf Basis des entbündelten Netzzuganges und beschleunigt den Datenverkehr über die normale kupfer-basierte Teilnehmeranschlussleitung auf ein Vielfaches der heute üblichen Geschwindigkeiten beschleunigt. QSC bietet dem Anwender breitbandige 'always on'-Verbindungen von und zum Internet in einer symmetrischen Geschwindigkeit von 144 Kbps bis zu 2,3 Mbps*.
Seit April 2000 ist QSC am Neuen Markt [QSC] in Frankfurt und der New Yorker Nasdaq [QSCG] notiert. Der Börsengang erhöhte das Eigenkapital um mehr als 280 Millionen Euro auf über 400 Millionen Euro.

(*) Wir weisen darauf hin, dass die genannten Übertragungsraten von der Leistungsfähigkeit der anbietenden Server abhängt.

Kontakte:

QSC AG
Uta Teigel
Corporate Communication
Tel.: +49 (0) 221 - 66 98 - 280
Fax: +49 (0) 221 - 66 98 - 289
E-Mail: presse@qsc.de

Primacom AG
Martina Hoffhaus, Corporate Communication Manager
Fax: +49 (0) 6131-9310-509
Tel.: +49 (0) 6131-9310-224
E-Mail: martina.hoffhaus@primacom.de


Zurück