PresseIhr direkter Draht zur Unternehmenskommunikation

Unternehmensinformationen, Bild- und Videomaterial für Journalisten

Startschuss für das Breitbandportal der QSC AG am 15. Mai auf der "Streaming Media Europe" in Berlin

Das Portal ist tot - es lebe das Portal! - the promise of broadband

Köln, 15.5.2001 - "Das Internet verändert die Welt - Breitband verändert das Internet - wir machen Breitband möglich" - unter diesem Motto ist seit heute QURT online. Waren im Web traditionell vor allem Texte und Grafiken zu finden, bieten immer mehr Websites bewegte Bilder und Töne an. Deren Nachteil bislang: die Bilder ruckelten und waren auf die berühmte "Hanuta"-Grösse reduziert. Ruckelbilder im Internet- damit ist jetzt Schluss! 

Das Breitbandportal QURT bietet eine Vielzahl von Streams in Bandbreiten, die für breitbandige Netze optimiert sind. Waren bislang Datenraten von in der Regel 56 kbit/s* der Standard, können jetzt mittels der DSL-Technologie Datenraten bis zu 2,3 Mbit/s* durchgesetzt werden, die den Ruckelbildern Beine machen. Die Zeit, als die Bilder "laufen lernten", ist damit endgültig vorbei. Unter www.qurt.de findet der Nutzer eine Vielzahl von Streams in Bandbreiten von 300 kbit/s* bis zu 1500 kbit/s*. 

Basierend auf der DSL-Technologie der QSC AG können auf der letzten Meile sogar Filme mit 1500 kbit/s angeboten werden - ein Quantensprung in der Qualität, die es erstmals sinnvoll macht, auch ganze Spielfilme über das Netz anzubieten. QURT bietet zahlreiche breitbandig aufbereitete Inhalte an, darunter Streams aus den klassischen Bereichen wie Nachrichten und Sport, aber auch Kinotrailer, Videoclips, Kurzfilme, Modenschauen, Mitschnitte von Gaming-Events, Live-Konzerte ("webcasts") usw. 

Das Angebot von QURT ist dabei prinzipiell zweigeteilt: zum einen können Internet-User Streams bis zu 700 kbit/s* nutzen, gleichzeitig bietet QSC den Kunden von Q-DSL einen besonderen Service: auf der "letzten Meile" werden diese Streams mit 1500 kbit/s* in bis dato nie gesehener Auflösung angeboten. So können Nutzer zum Start etwa das Programm von Eurosportnews geniessen: das Signal wird direkt vom Satelliten "abgeholt", live codiert, und so auf der letzten Meile allen QSC-Kunden angeboten. Prinzipiell kann QSC eine Vielzahl von "broadcast"- Signalen "internetfähig" machen. Der bisher bestehende Engpass: kein Platz in den Kabelnetzen, ist damit kein Thema mehr. QURT kooperiert zum Start mit zahlreichen "Content"-Produzenten, denen QURT auf der Site eine Plattform bietet, um eigene Inhalte jenseits von Sendeplätzen und Programmdirektoren breitbandig anzubieten. 

Der "best effort" des Internet, das immer nur so schnell sein kann, wie der "Verkehr" im Netz dies zulässt, wird damit erweitert um einen Bereich mit dedizierten Bandbreiten, die allen Nutzern in gleichbleibender Qualität zur Verfügung stehen. QURT ist "work in progress": im Bereich Breitband spricht man gerne von einem Henne-Ei-Problem: die Inhalteanbieter warten auf die Technologie, die Technologie wartet auf die Inhalte. Wir haben lange genug gewartet, legen unser erstes "Ei" und fangen schon mal an. 

QSC wird die Site systematisch weiter ausbauen, Erfahrungen mit Technik, Traffic und den Tücken des Systems sammeln. Des weiteren plant QSC zahlreiche Features wie Video on Demand und einen Bereich, in dem Nutzer eigene Filme/Videos/Soundfiles breitbandig anbieten können ("User generated content"). 


Hintergrundinformation:

Die QSC AG (QSC) ist ein professioneller DSL-Anbieter in Deutschland. Diese Technologie nutzt die 'letzte Meile' auf Basis des entbündelten Netzzuganges und beschleunigt den Datenverkehr über die normale kupferbasierte Teilnehmeranschlussleitung auf ein Vielfaches der heute üblichen Geschwindigkeiten. QSC bietet Geschäfts- und Privatkunden breitbandige Standleitungs-verbindungen in und aus dem Internet von 128 Kilobit pro Sekunde* bis zu 2,3 Megabit pro Sekunde*. Das Unternehmen hat bisher die 40 größten Städte Deutschlands mit seinem Breitband-Netz abgedeckt und erreicht damit über 20 Millionen potentielle Nutzer. Seit April 2000 ist QSC am Neuen Markt [QSC] in Frankfurt und der New Yorker Nasdaq [QSCG] notiert. Der Börsengang erhöhte das Eigenkapital um mehr als 280 Millionen Euro auf über 420 Millionen Euro.

www.qurt.de ist das Breitbandportal der QSC AG. Als alternativer DSL-Provider bietet das Kölner Unternehmer Breitbandzugänge auf der Basis von DSL-Technologie an. Diese Highspeed-DSL-Leitungen mit Übertragungsraten von bis zu 2,3 Mbit/s* ermöglichen einen schnellen und effizienten Austausch von großen Datenmengen. Das ist die Voraussetzung für die Übertragung und hochwertige Wiedergabe von bewegten Bildern. Das Portal QURT ist zugänglich für alle Internetuser - Inhalte in 300/500/700 kbit/s. Gleichzeitig bietet QURT auf der "letzten Meile" exklusiv für QSC-Kunden dedizierte Services in TV-Qualität an, d.h. ausgewählte Entertainment-Inhalte (Kurzfilme, Live-Konzerte, Sport-Mitschnitte.

(*) Wir weisen darauf hin, dass die genannten Übertragungsraten von der Leistungsfähigkeit der anbietenden Server abhängt.


Weitere Informationen erhalten Sie bei:

QSC AG
Uta Teigel
Corporate Communication
Fon: 0221/6698 280
Fax: 0221/6698 289
E-Mail: presse@qsc.de

Zurück