PresseIhr direkter Draht zur Unternehmenskommunikation

Unternehmensinformationen, Bild- und Videomaterial für Journalisten

Statement zur Regulierungsentscheidung zu Net-Rental

22. Mai 2006

Dr. Bernd Schlobohm, Vorstandsvorsitzender der QSC AG:

Die Bundesnetzagentur hat heute entschieden, dass die Rabattierung des Net-Rental-Produkts unzulässig ist. QSC begrüßt diese Entscheidung ausdrücklich. Das bisherige Net-Rental-Produkt wirkte wettbewerbsverzerrend und verhinderte einen weitergehenden Infrastruktur-Wettbewerb.

Die T-Com bot seit Anfang dieses Jahres ihr T-DSL-Resale Produkt mit Mengenrabatten bis zu 58 Prozent an und machte es damit für Reseller mit großem Kundenpotenzial und ohne eigene Infrastruktur besonders attraktiv, nicht auf eine alternative Infrastruktur zu wechseln. Außerdem bevorzugte die Preisgestaltung solche Anbieter, die von T-DSL Resale zu Net-Rental wechseln wollten im Vergleich zu solchen, die von T-DSL-Resale zu einem alternativen Anbieter migrieren wollen. Denn nur für Letztere erhob die T-Com eine einmalige Wechselgebühr von mind. 51,13 Euro.

QSC bot ihr Wholesale-Produkt von Anbeginn zu konkurrenzfähigen Preisen an. Vor dem Hintergrund der heutigen Entscheidung wird QSC jedoch ein noch attraktiverer Technologie-Partner für Wholesaler. Insbesondere weil das QSC - Produkt echtes Triple-Play, also die Übertragung von Sprache, Daten und Fernsehen über eine Leitung, erlaubt. Bei Net-Rental hingegen muss der Kunden seine Telefongespräche weiterhin über einen separaten Telefonanschluss der T-Com führen und auch extra bezahlen.

Auch die Übernahme des entstehenden sehr hohen Daten-Traffics kann QSC ihre Leistungen bzgl. der Durchleitung dieses Datenverkehrs flexibel und individuell den jeweiligen Kundenwünschen anpassen. Bei Net-Rental war der Kunde auf fest definierte Vorprodukte der T-Com angewiesen.

QSC ist damit als Technologie-Partner für alle Wiederverkäufer noch attraktiver geworden, die nicht in Abhängigkeit von einem einzigen Anbieter geraten wollen.

Kurzprofil
Die QSC AG (QSC), Köln, bundesweiter Telekommunikationsanbieter mit eigenem DSL-Netz, bietet Unternehmen und anspruchsvollen Privatkunden umfassende Breitbandkommunikation an: von Standleitungen in verschiedenen Bandbreiten, über Sprach- und Daten-Dienste bis hin zu individuellen Vernetzungen von Unternehmen (VPN). Darüber hinaus erbringt das Unternehmen hochwertige Infrastruktur-Leistungen für Carrier, ISP und Consumer Brands. QSC bietet ihre Leistungen nahezu flächendeckend an, erreicht zusammen mit der Tochter celox in dem eigenen Breitband-Netz über 120 Städte Deutschlands und beschäftigt derzeit rund 460 Mitarbeiter. Im Geschäftsjahr 2005 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von 194,4 Mio. Euro und plant für 2006 einen Jahresumsatz von über 240 Mio. Euro. Seit März 2004 ist das QSC im TecDAX, dem Index der 30 führenden börsennotierten Technologie-Unternehmen Deutschlands, gelistet.

Weitere Informationen erhalten Sie bei:

QSC AG
Claudia Zimmermann
Leiterin Unternehmenskommunikation
Mathias-Brüggen-Str. 55
50829 Köln
Fon: 0221/6698-235
Fax: 0221/6698-289
Mail: presse@qsc.de


Zurück