PresseIhr direkter Draht zur Unternehmenskommunikation

Unternehmensinformationen, Bild- und Videomaterial für Journalisten

Web 2.0-Szene trifft sich zur "Un-Konferenz" QSC sponsert "BarCamp Cologne" am 25. und 26. November:

Köln, 20.11.2006. Die Räumlichkeiten der QSC AG in der Mathias-Brüggen-Straße in Köln-Ossendorf werden am 25. und 26. November 2006 Treffpunkt der so genannten Web 2.0-Szene: Blogger, Programmierer, Mediengestalter, Designer, Journalisten und interessierte Internet-Nutzer kommen zusammen, um beim "BarCamp Cologne", einer so genannten "Ad-Hoc-Un-Konferenz", in lockerer Atmosphäre ihre Erfahrungen mit dem Web auszutauschen und zukünftige Entwicklungen zu diskutieren.

Die "BarCamp"-Veranstaltungen sind aus dem Bedürfnis heraus entstanden, Menschen in einer offenen Umgebung zu treffen und allen die Möglichkeit zu bieten, sich auszutauschen und voneinander zu lernen. Der "Open Source"-Gedanke, Wissen frei weiter zu verbreiten, wird so auf traditionelle Konferenzen übertragen. Das erste "BarCamp" fand im August 2005 im kalifornischen Palo Alto statt. Mittlerweile gab es mehr als 50 Barcamps auf der ganzen Welt, in Städten wie San Francisco, New York, Shanghai, Bangalore, Johannesburg, Berlin oder Zürich.

"Die Idee der Un-Konferenz verbreitet sich seit einem Jahr wie ein Lauffeuer um den Globus", so Franz Patzig, Initiator des Kölner BarCamps. "Die Entscheidung, auch in der Medienstadt Köln eine solche Veranstaltung rund um Web 2.0 Themen zu initiieren, schien einfach logisch."

Die "Un-Konferenzen" zeichnen sich durch aktive Beiträge aller Teilnehmer bei Diskussionen, Vorträgen und Präsentationen aus. So ist jeder Besucher angehalten, eigene Beiträge und Themen bereit zu stellen. Erst zu Veranstaltungsbeginn wird dann über eine Agenda für den kommenden  Tag abgestimmt, bei der jeder eine Chance bekommen soll, seinen Beitrag zu leisten.
Für das BarCamp Cologne liegen bereits über 100 Anmeldungen vor. Die Themen für Köln sollen unter anderem sein:

  • "Corporate Blogging": Erfolge und Misserfolge beim Einsatz von Weblogs in Unternehmen.
  • "Blogging Policies": Was darf ein Mitarbeiter über sein Unternehmen im Internet veröffentlichen und wo sind die Grenzen?
  • Web 2.0 versus. traditionelle Medien - Wird das Internet zur Konkurrenz für den traditionellen Journalismus?
  • "Mis-Using Web 2.0" - Über DDos Attacken und die Verbreitung schädlicher Software

Weitere Informationen, Themenvorschläge und eine aktuelle Teilnehmerliste mit Anmeldemöglichkeit gibt es auf der Barcamp Cologne Webseite unter barcampcologne.pbwiki.com. Die Teilnehmerzahl ist auf maximal 150 begrenzt.

Kurzprofil
Die QSC AG (QSC), Köln, bundesweiter Telekommunikationsanbieter mit eigenem DSL-Netz, bietet Geschäftskunden und anspruchsvollen Privatkunden die gesamte Palette hochwertiger Breitbandkommunikation an. Für Unternehmen realisiert QSC komplette Standort-Vernetzungen (VPN), betreibt Sprach- und Datendienste und stellt Standleitungen in unterschiedlichsten Bandbreiten zur Verfügung. Privatkunden profitieren von hochwertigen DSL-Anschlüssen inklusive VoIP-Anwendungen. Darüber hinaus stellt QSC im Wholesale-Geschäft auf Grundlage ihres eigenen Netzes Carriern, ISPs sowie markenstarken Vertriebspartnern im Privatkundenmarkt hochwertige Vorprodukte bereit. Seit dem Erwerb der Mehrheit an der Broadnet AG hat QSC zudem Zugang zu einem Richtfunk-Netz in 42 Regionen Deutschlands. QSC bietet ihre Leistungen nahezu flächendeckend an, erreicht zusammen mit der Broadnet AG in dem eigenen Breitband-Netz über 150 Städte Deutschlands und beschäftigt derzeit rund 650 Mitarbeiter. Im Geschäftsjahr 2005 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von 194,4 Mio. Euro und plant nach der mehrheitlichen Akquisition der Broadnet AG für 2006 einen konsolidierten Jahresumsatz von knapp 265 Mio. Euro. QSC ist im TecDAX gelistet.

Weitere Informationen erhalten Sie bei

QSC AG 
Dennis Knake
Unternehmenskommunikation
Mathias-Brüggen-Str. 55
50829 Köln
Fon: 0221/6698-285
Fax: 0221/6698-289
Mail: presse@qsc.de


Zurück