PresseIhr direkter Draht zur Unternehmenskommunikation

Unternehmensinformationen, Bild- und Videomaterial für Journalisten

Zukunfts-Partnerschaft: Level3 und QSC schließen ihre Netze zusammen

München/Frankfurt/Köln, 12. September 2000. Deutschlands führender Breitband-Infrastruktur-Anbieter auf DSL-Basis, die QS Communications AG aus Köln, kooperiert künftig mit Level3 Communications/Colorado, einem der größten IP-Backbone-Betreiber der Welt. Das gab das Unternehmen heute in München bekannt. Die beiden Unternehmen werden ihre Netze in vorerst fünf deutschen Großstädten, darunter natürlich auch in München, zusammenschalten.

"Unsere Infrastruktur-Ansätze ergänzen sich optimal," betont Dr. Bernd Schlobohm, Vorstandsvorsitzender der QSC AG, die strategische Bedeutung der neuen Kölner Allianz. "Durch Level3 mit einem der größten Internet-Backbone-Netze weltweit können wir unseren Vertriebspartnern künftig in Kernregionen weitere attraktive Dienste und Produkte anbieten." Die Partnerschaft der beiden Unternehmen ermöglicht zahlreichen Internet- und Application Service Providern ihren Kunden, direkt aus dem Gateway von Level3, Internetzugänge auf Basis der DSL-Technologie anzubieten. Das in Colorado, USA, beheimatete Unternehmen ist überzeugt, vor allem von der führenden Position QSCs als Breitband-Anbieter in Deutschland profitieren zu können. "QSC bietet Level 3 die komplementären Ende-zu-Ende Services in Deutschland, welche für bandbreitenintensive Applikationen schon in nächster Zukunft unverzichtbar sein werden. Mit dem globalen Hochleistungsnetzwerk und den Colocation-Services von Level3 können wir unseren Kunden somit in Deutschland breitbandigen Zugang zu kostengünstigen, globalen Intranet / Internet Lösungen bieten", kommentiert Dr. Wolfgang Essig, Geschäftsführer von Level3 Deutschland, die Partnerschaft.

QSC hat seit Start des Netzausbaus Anfang des Jahres mehr als 30 Städte mit DSL-Infrastruktur versorgt. Das Unternehmen nutzt die in fast jedem bundesdeutschen Haushalt liegende Kupfer-Doppelader und veredelt mittels modernster SDSL-Technologie diese sogenannte letzte Meile. Level3 hat neben seinem amerikanischen Netzwerk, einen ersten europäischen Ring - der London, Amsterdam, Frankfurt, Paris und Brüssel verbindet - in Betrieb genommen und wird noch in diesem Jahr einen zweiten, deutschlandweiten Ring fertigstellen, der die Städte Frankfurt, Düsseldorf, Hamburg, Berlin und München verbindet.

Das Frankfurter DSL-Netz von QSC wird noch im September an das Level3-IP-Netz angeschlossen. Berlin, Hamburg, Düsseldorf und München sollen im Oktober folgen. Ende 2000 wird QSC in den 40 größten deutschen Städten mit einer nahezu hundertprozentigen Flächendeckung vertreten sein. Den Mittelpunkt eines jeden sternförmigen Stadtnetzes bilden Metropolitan Service Center (MSC).

QS Communications AG
Die QSC AG (QSC) ist das erste börsennotierte deutsche Unternehmen, das die bestehende Infrastruktur auf der sogenannten " letzten Meile" durch Aufrüstung mit eigener DSL-Technik breitbandfähig macht und damit schnelle, breitbandige Kommunikationsdienste bereitstellt. Die junge Technologie nutzt die 'letzte Meile' auf Basis des entbündelten Netzzuganges und beschleunigt den Datenverkehr über die normale kupfer-basierte Teilnehmeranschlussleitung auf ein Vielfaches der heute üblichen Geschwindigkeiten. QSC bietet dem Anwender breitbandige 'always on'-Verbindungen von und zum Internet in einer symmetrischen Geschwindigkeit von 144 Kbps bis zu 2,3 Mbps*. Seit April 2000 ist QSC am Neuen Markt [QSC] in Frankfurt und der New Yorker Nasdaq [QSCG] notiert. Der Börsengang erhöhte das Eigenkapital um mehr als 280 Millionen Euro auf über 400 Millionen Euro.

Level3 Comnmunications
Level 3 (Nasdaq:LVLT) ist ein Kommunikations- und Informationsunternehmen, das eine große Palette von IP-basierten Diensten anbietet. Dazu gehören Breitband-Übertragungsdienste, Colocation Service sowie Übertragung über Unterseekabel. Als erster Telekommunikationsdienstleister arbeitet Level 3 mit sogenannten Softswitches. Softswitches sind Software-basierte Schaltsysteme, mit deren Hilfe die Leistungsmerkmale des Internets mit denen des traditionellen Telefonnetzes kombiniert werden können.

Level 3 konzentriert sich auf web-orientierte Firmen, die den Level 3 Services Mehrwert hinzufügen und den Großteil ihrer Dienstleistungen über das Level 3 Netz abwickeln. Das US-amerikanische sowie die ersten beiden Ringsysteme des europäischen Intercity-Netzes werden voraussichtlich im vierten Quartal 2000 fertiggestellt. In der letzten Ausbaustufe verbindet das Glasfasersystem 56 amerikanische City-Netze mit 21 internationalen Geschäftszentren über ein 25.700 Kilometer langes Intercity-Netzwerk in den USA und ein 7.600 Kilometer langes pan-europäisches Netzwerk. Für die interkontinentalen Verbindungen sorgen transpazifische und transatlantische Kabelstrecken. Derzeit bietet Level 3 die Internet-Infrastruktur-Dienste in 30 US-amerikanischen und fünf europäischen Metropolen an. Weitere Informationen zum Unternehmen finden sich im Internet unter www.Level3.com.

(*) Wir weisen darauf hin, dass die genannten Übertragungsraten von der Leistungsfähigkeit der anbietenden Server abhängt.

Kontakte: 

QSC AG
Uta Teigel
Corporate Communication
Tel.: +49 (0) 221 - 66 98 - 280
Fax: +49 (0) 221 - 66 98 - 289
E-Mail: presse@qsc.de

Level3
Silke Rothenberger
Manager Corporate Communications
Fon: +49 (0) 69 - 50 60-8134
Fax: +49 (0) 69 - 50 60-8201
E-Mail: silke.rothenberger@level3.com
Info: www.level3.com
Hiller, Wüst und Partner


Zurück