Einfach telefonieren Mit ALL IP von QSC

Passende ISDN- und IP-Telefonie für Geschäftskunden

Weltweit erreichbar mit internationalen Rufnummern QSC-Inbound call international

Sie möchten in vielen Ländern für Ihre Kunden und Partner vor Ort sein, auch ohne eigene Auslandsfilialen? Mit internationalen Rufnummern verbessern Sie die Erreichbarkeit Ihrer Vertriebs- und Serviceabteilungen sowie Ihrer Telefonkonferenz- und Webinar-Räume signifikant - die Hemmschwelle und die Verbindungskosten für den Anrufer sinken deutlich.

Mit unserem Zusatzprodukt QSC-Inbound call international können Sie die QSC-Sprachanschlüsse bedarfsgerecht um internationale Rufnummern aus insgesamt 116 Ländern ergänzen.

Ihre Vorteile mit QSC-Inbound call international:

  • Hohe Anzahl an verfügbaren Ländern – aktuell 116
  • Kompatibel zu allen QSC-Sprachanschlüssen und Telefonie-fähigen Diensten
  • Inkl. Servicerufnummernplattform, die u.a. das Inbound-Routing und damit die Erreichbarkeit optimiert
  • Marktgerechte Grund- und günstige Verbindungsgebühren
  • Neue Rufnummern recht schnell verfügbar
  • In vielen Ländern können Rufnummern auch portiert werden
  • Gute Sprachübertragungsqualität
  • Aus vielen Ländern wird auch die Übertragung von Faxnachrichten unterstützt

Details

Schließen

Weltweit erreichbar mit internationalen Rufnummern:QSC-Inbound call international

Mit QSC-Inbound call international werden eingehende Anrufe zu internationalen Rufnummern über die QSC-Servicerufnummernplattform den Sprachanschlüssen und -diensten von QSC zugeführt. Mit intelligenten Routing-Optionen kann die Erreichbarkeit und somit der Servicelevel erhöht werden. Die Routingprofile definieren Unternehmen dabei vorab entsprechend ihrer Bedürfnisse.

Unternehmen und Organisationen mit modernen UCC-/TK-Anlagen (wie z.B. Microsoft® Lync®) zeigen so vor Ort Präsenz und profitieren von einer optimierten internationalen Erreichbarkeit.

International einheitliche Servicerufnummern (00800, UIFN):

Aus bis zu 61 Ländern sind Sie unter einer einzigen Servicerufnummer für den Anrufer kostenlos erreichbar. Alle verfügbaren Länder im Überblick

Für Organisationen und Unternehmen, die:

  • eine international einheitliche Servicenummer wünschen
  • den Anrufern einen möglichst hohen Komfort bieten wollen

Internationale Servicerufnummern (wie 0800, IFN):

Bieten Sie Anrufern aus bis zu 102 Ländern kostenlos erreichbare, landestypische Servicerufnummern an. Alle verfügbaren Länder im Überblick

Für Organisationen und Unternehmen, die:

  • Ihren Kunden eine nationale und sofort als kostenlos erkennbare Rufnummer bieten möchten
  • in möglichst vielen Weltmärkten präsent sein wollen

Internationale Festnetznummern

Mit nationalen und geografischen Festnetzrufnummern sind Sie in 79 Ländern vor Ort und für Sie besonders kostengünstig erreichbar. Alle verfügbaren Länder im Überblick

Für Organisationen und Unternehmen, die:

  • eine möglichst gute Auslandspräsenz haben möchten
  • jegliche Kundenhemmschwelle vermeiden wollen - und dies zu besonders niedrigen Gebühren

Preise

  • Einrichtung der QSC-Servicerufnummernplattform:
    69,- / 49,- / 0,- EUR einmalig bei 12 / 24 / 36 Monaten Mindestvertragslaufzeit
  • Betrieb und Nutzung der QSC-Servicerufnummernplattform:
    39,- / 29,- / 19,- EUR monatlich bei 12 / 24 / 36 Monaten Mindestvertragslaufzeit
  • Einmalige Einrichtungsgebühr pro Rufnummer, je nach Land:
    üblicherweise 6,60 EUR bei 36 Monaten Mindestvertragslaufzeit
  • Monatliche Grundgebühr pro Rufnummer, je nach Land:
    ab 3,90 EUR, üblicherweise 11,90 EUR
  • Inbound-Verbindungsgebühren, ja nach Land und Rufnummerntyp:
    bei geografischen Rufnummern ab 0,25 Ct/Minute, üblicherweise ca. 1,5 Ct/Minute, IFN/UIFN-Preise: ab ca. 4,9 Ct/Minute, üblicherweise ca. 7 Ct/Minute

Sie haben Fragen, wünschen eine Beratung oder Produktinformationen?

Nutzen Sie das Formular für die Kontaktaufnahme mit uns und wir setzen uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung. Bitte füllen Sie die mit einem * (Pflichtfeld) gekennzeichneten Felder aus. Weitere Angaben helfen uns Ihre Anfrage an den richtigen Gesprächspartner weiterzuleiten.

Ich interessiere mich für

Ich möchte Informationen/Angebote über Produkte der QSC AG und ihrer verbundenen Unternehmen

und / oder

erhalten. Eine Nutzung zu einem anderen Zweck oder eine Datenweitergabe an Dritte findet nicht statt.

Fragen und Antworten: Zusatzprodukte

 

1. Kann QSC®-Inbound call international auch zur Sprachanbindung ausländischer Standorte genutzt werden?

Grundsätzlich wurde QSC®-Inbound call international für inbound-Sprachverbindungen von Service-orientierten Einzelrufnummern entwickelt. Daher werden die drei Kernanforderungen an Sprachanbindungen von Telefonen ausländischer Unternehmensstandorte

a. ankommende Verbindungen sollten mit nahezu 0 Cent/Minute berechnet werden, 

b. für ausgehende Verbindungen sollte ein automatisches Routing zur nächsten Notrufzentrale gegeben sein und 

c. für ausgehende Verbindungen zu nationalen Rufnummern sollte annähernd das nationale Verbindungspreisniveau erreicht werden

nicht per se erreicht. Sollte jedoch auf b. verzichtet werden können und bei a. und c. eine Preisflexibilität gegeben sein, kann diese Nutzung in Betracht gezogen werden.

 

2. Kann unsere TK-Anlage die uns zugeteilte internationale Rufnummer auch abgehend als CLIP signalisieren?

Ja, es ist regulatorisch zulässig, eine dem Kunden zugeteilte, internationale Rufnummer bei ausgehenden Verbindungen dem Angerufenen per „CLIP no screening“ als „User provided number“ zu signalisieren.

 

3. Können die eingehenden Verbindungen von Ihrer Servicerufnummernplattform auch zu Rufnummern Dritter weitergeleitet werden?

Nein, das Produkt sieht nur eine Weiterleitung zu geografischen Rufnummern vor, die QSC offiziell zugeordnet sind. Dies ist bei allen geografischen Rufnummern von QSC-Sprachanschlüssen und -diensten der Fall.

 

4. Wir haben schon internationale Rufnummern. Können wir diese zu QSC portieren lassen?

Ja, zumindest in den meisten Fällen. Bitte fragen Sie jede internationale Rufnummern konkret bei uns an und nennen Sie uns den bisherigen Vor-Ort-Carrier. QSC wird Ihnen mitteilen, ob die Rufnummern portiert werden können und Ihnen den jeweiligen Portierungspreis nennen.

 

5. Können auch mehrere Anrufer die gleiche internationale Rufnummer gleichzeitig – z. B. für eine Telefonkonferenz – anrufen?

Ja, wie bei Servicerufnummern üblich. In wenigen Ländern (Cayman Islands, China-Mobil, Grenada, Jamaika, Kolumbien, Trinida und Tobago und Venezuela) gibt es eine Beschränkung auf maximal zwei gleichzeitige Verbindungen pro Festnetz- bzw. Mobilfunkrufnummer.

 

6. Können wir auch internationale Festnetzrufnummernblöcke erhalten?

Dies ist möglich, aber gerade bei größeren Rufnummernblöcken recht teuer.

 

7. Kann man eine gebührenfreie Servicerufnummer bzw. IFN (International Freephone Number) aus dem Ausland erreichen?

Wie auch deutsche Servicerufnummern, wie insbesondere 0800-Rufnummern, sind gebührenfreie Servicerufnummern – im Fachjargon IFN (International Freephone Number) genannt – in der Regel nicht aus dem Ausland zu erreichen.

Dazu wurden die UIFN (Universal International Freephone Number) geschaffen:  bei diesen kann man bei der ITU über QSC eine freie 00800-Nummern reservieren/buchen und dann in bis zu 61 Ländern freischalten lassen. Eine UIFN kann man zwar auch nicht aus dem Ausland bzw. einem nicht freigeschalteten Land erreichen, aber man kann eben die gleiche Rufnummer in mehreren Ländern freischalten lassen. Aus dem jeweiligen Ausland kann man nur Festnetzrufnummern und Mobilfunkrufnummern erreichen.

Hier können Sie prüfen, ob Ihre UIFN-Wunschrufnummer noch frei ist: UIFN database search

DOKUMENTE